Rumänische Rinderzuchtdelegation in Österreich

Den Züchtern wurde ein einwöchiges Besichtigungsprogramm zum Kennenlernen der österreichischen Rinderzucht geboten.
Die Expertendelegation aus Rumänien besichtigte in Pyhra beide Hochleistungsherden – den Schulbetrieb mit 30 Kühen.
Die Expertendelegation aus Rumänien besichtigte in Pyhra beide Hochleistungsherden – den Schulbetrieb mit 30 Kühen.
Die Delegation bestand zum Teil aus sehr prominenten Persönlichkeiten wie beispielsweise Generaldirektor Gheorghe Neata vom Landwirtschaftsministerium in Bukarest, der Präsident der rumänischen Fleckviehzucht, Dipl. Ing. Tranjan Salajeanu, der Generalsekretär des rumänischen Zuchtverbandes Ing. Mihai Gavris, die Professoren Dr. Ioan Vintila und seine Gemahlin Dr. Cornelia Vintila sowie Racovita Putin von der Veterinärdirektion in Arad.

Nach der abendlichen Ankunft in Wien begrüßte AGÖF-Geschäftsführer Ing. Richard Pichler die Gäste. Dieter Reitzner von der Beratergruppe SÄMANN führte die Gäste am ersten Abend durch das nächtliche Wien.

Von der österreichischen Zuchtpraxis sehr beeindruckt

Die Gäste besichtigten anschließend die beiden Fleckviehzuchtbetriebe am Fachschulgelände in Pyhra mit großem Interesse. Der Kooperationsbetrieb Perschlingtal Milch fand vor allem auch durch die hofeigene Molkerei und die Milchdirektvermarktung viel Gefallen. In der Tierzuchthalle Amstetten gab es am Vorabend der Versteigerung einen Rundgang, der von den Gästen zum Kennenlernen der Bewertung, der Leistungsprüfung und der Exportvorbereitungen genützt wurden.

In Oberösterreich gab es ein dicht gedrängtes Programm von der Besichtigung der Besamungsstation Hohenzell über die Verbandsanlagen in Ried und mehrerer Zuchtbetriebe, darunter auch ein Fleischrinder- und Braunviehzuchtbetrieb, bis hin zu kulturellen Sehenswürdigkeiten, bestens vorbereitet

In Salzburg wurde ein zweitägiges Besichtigungsprogramm unter Leitung von Ing. Ägydius Kogler absolviert.

Im Wissen um das bemerkenswerte Wirtschaftswachstum in Rumänien und um den Riesenbedarf an Genetik zur Aufwärtsentwicklung der rumänischen Rinderzucht darf dieser Österreich Besuch als wertvoller Meilenstein für die Anbahnung weiterer Geschäftskontakte gesehen und gewertet werden.

Von Ing. Richard Pichler
www.fleckvieh.at


Aktualisiert am: 10.01.2006 16:27
Landwirt.com Händler Landwirt.com User