Rücken Training: Fit für die landwirtschaftliche Arbeit

Unser Rücken wird gefordert – besonders im Sommer wird die „bäuerliche Fitness“ auf die Probe gestellt.

Muskeln können „erzogen“ und durch Übungen gelockert oder gefestigt werden – so wie hier bei der Hüftbeugerdehnung.
Muskeln können „erzogen“ und durch Übungen gelockert oder gefestigt werden – so wie hier bei der Hüftbeugerdehnung.
Von den ersten Frühlingstagen an bis in den Spätherbst wird vor allem der Rücken unentwegt gefordert. Zur eingespielten ständigen Stallarbeit kommen noch die Arbeiten am Feld und natürlich im Hausgarten dazu. Nicht nur bei schwereren Arbeiten, sondern auch bereits bei länger andauernden leichteren Tätigkeiten kann und wird der Rücken rebellieren.
In diesen Fällen bieten sich leichte Übungen für zwischendurch an. Diese Übungen können ohne Geräte zu jeder Tageszeit und nach oder bei jeder Arbeit durchgeführt werden. Durch Dehn- und Lockerungsübungen der stark beanspruchten Muskeln kommt wieder Balance und Entspannung in den Körper.

Leichte Übungen für jedermann: Hüftbeugerdehnung
Grundhaltung: Sie stellen einen Fuß schräg versetzt vor den anderen. Beide Fußspitzen zeigen nach vorne. Der Abstand sollte Sie fordern, aber nicht zu groß sein. Sie lassen Ihre Arme locker herabhängen oder legen Ihre Hände auf den Oberschenkel des Vorderbeins.
Ausführung: Lassen Sie den Vorderfuß langsam nach vorne gleiten, bis das Knie leicht gebeugt ist, und schieben Sie Ihr Becken nach vorn. Nun sollten Sie im Oberschenkelmuskel des Vorderbeines und dem Innenschenkel, der Wade und den Hüftbeugemuskeln des Hinterbeins ein Ziehen spüren. Sie halten die Position dreißig Sekunden und wechseln dann die Beine. Achten Sie darauf, dass der vordere Unterschenkel gerade bleibt.



Von Christine GRUBER, Fladnitz und Gerlinde SCHOBEREGGER-KOBALD, St. Johann am Tauern




Aktualisiert am: 13.08.2007 16:38
Landwirt.com Händler Landwirt.com User