Rindfleischindustrie Kanadas wird vom Staat unterstützt

Die kanadischen Rindfleisch-Produzenten erhalten Unterstützung vom Staat. Die Regierung plant, 3 Mio. CAD (rund 2,24 Mio. Euro) zu investieren, um neue Vermarktungsmöglichkeiten für die Branche zu entwickeln.
Die Regierung will den Kanadischen Rindfleischproduzenten finanziell unter die Arme greifen.
Die Regierung will den Kanadischen Rindfleischproduzenten finanziell unter die Arme greifen.
Wie die Agrarbehörde Agri-Food Canada laut Dow Jones News mitteilte sollen die Viehzüchter auf diese Weise wieder höhere Gewinne erzielen. Zuvor hatte bereits die Regierung der Provinz British Columbia angekündigt, ihren Rinderzüchtern mit Investitionen in Höhe von 2 Mio. CAD (rund 1,49 Mio. Euro) zu helfen. Damit sollen von der Ranching Task Force der Provinz favorisierte Projekte unterstützt werden. Eine Parlamentsabgeordnete sagte, dass die Mittel den kanadischen Rindfleischproduzenten helfen, ihre Produktion und ihren Absatz zu steigern. Es werde aber noch eine Weile dauern, bis die Erzeuger die Premiumpreise erhielten, die sie verdienten, sagte Judy Guichon, Präsidentin des Viehzüchterverbandes Cattlemen"s Association in British Columbia. In der Provinz befinden sich den weiteren Angaben nach mehr als 4.000 Rinderfarmen.


Autor:
Aktualisiert am: 26.08.2010 15:40
Landwirt.com Händler Landwirt.com User