Rinderfachtag in HLBLA St. Florian

Mehr als 200 interessierte Landwirte, Berater, Lehrer, Firmenvertreter und Schüler machten am Montag, den 15. Jänner 2007 den 2. Rinderfachtag in der HLBLA St. Florian zu einem großen Erfolg und folgten den Referaten der Experten aus den Bereichen Rinderhaltung und Rinderfütterung.
Ing. Josef Hartl bei seinem Vortrag über die Anforderungen an eine moderne Milchkammer.
Ing. Josef Hartl bei seinem Vortrag über die Anforderungen an eine moderne Milchkammer.
Diese österreichweit durchgeführte Veranstaltungsreihe wurde von der Fachzeitschrift „Der fortschrittliche Landwirt“ in Rahmen des „Landwirt –Agrarforums“ in Zusammenarbeit mit den beteiligten Schulen organisiert.
Die Tagung begann mit einem überaus interessanten Vortrag von Dr. Johann Gasteiner zum Thema „Stoffwechselerkrankungen der Milchkuh“. Der Referent kann dabei auf seine jahrelangen Erfahrungen aus seiner Forschungs- und Beratungstätigkeit an der HBLFA Raumberg - Gumpenstein zurückgreifen.
Danach versuchte Ing. Fritz Stocker in seiner bekannt präzisen Art den Tagungsteilnehmern die Vorteile einer Mitgliedschaft beim Kontrollverband näher zu bringen und sie auf die Vorteile einer Mitarbeit in den Milchvieharbeitskreisen hinzuweisen.

Der Vormittag wurde von Vorträgen von Ing. Josef Hartl und Ing. Josef Rechberger abgeschlossen. Beiden Referenten gelang es das Thema „Gestaltung von Milchlagerräumen“ fachlich kompetent und praxisnah zu vermitteln.

Erster interaktiver Vortrag
Das Nachmittagsprogramm brachte als weiteren Höhepunkt den ersten interaktiven Vortrag zum Thema „Fruchtbarkeitsmanagement in Milchviehbetrieben“ in Österreich. Dr. Ulrich Janowitz, ein bekannter Spezialist der Rinder Union West, begeisterte die Teilnehmer rund zwei Stunden mit seinen Ausführungen. Die Teilnehmer wurden aufgefordert, mit Abstimmungsgeräten Fragen zu beantworten. Dr. Janowitz ging dann in seinem Referat direkt auf die Antworten der Teilnehmer ein. So gelang es ihm, sein umfangreiches Fachwissen und seine praktische Erfahrung in der Beratung von Problembetrieben optimal an die Tagungsteilnehmer weiterzugeben.

An dieser Stelle möchten sich die Veranstalter bei allen beteiligten Personen und Firmen herzlich bedanken.


Autor:
Aktualisiert am: 05.02.2007 10:09
Landwirt.com Händler Landwirt.com User