Rekordzahl bei Kärntner Käseprämierung

Kategorien zum Thema: Direktvermarktung Top
Bei der achten Kärntner Landesprämierung für bäuerliche Käse-, Joghurt- und Butterspezialitäten wurden 54 der 202 eingereichten Proben mit Gold ausgezeichnet. Prämierungen wie diese tragen wesentlich zum positiven Image bäuerlicher Produkte bei.
Bei der Kärntner Käseprämierung wurden so viele Proben eingereicht wie nie zuvor. (Foto:  wjarek/shutterstock)
Bei der Kärntner Käseprämierung wurden so viele Proben eingereicht wie nie zuvor. (Foto: wjarek/shutterstock)
Die besten Produkte und Betriebe wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Landesverbandes bäuerlicher Direktvermarkter Kärnten am Montag, dem 15. Mai im Seehotel Forelle mit Blick auf den schönen Millstättersee ausgezeichnet. Insgesamt stellten sich Kärntens Milchbauern mit der Rekordanzahl von 202 Einreichungen bei Käse, Joghurt und Butter einer Fachjury, die sich aus Experten der Lebensmitteluntersuchungsanstalt, Käsesommeliers, Direktvermarktern und Beraterinnen der Landwirtschaftskammer zusammensetzte. Bewertet wurden die Produkte hinsichtlich Äußeres, Konsistenz, Geruch und Geschmack. Nur Produkte mit einem einwandfreien bakteriologischen Zeugnis konnten prämiert werden. Es konnten 56 Produkte in Gold, 54 in Silber und 49 in Bronze prämiert werden.

Viele Betriebe reichten gleich mehrere Produkte ein. So brachte etwa Familie Mosser aus Berg im Drautal sogar sechs Goldmedaillen für ihre verschiedenen Topfen- und Frischkäsevariationen nach Hause. Kärnten ist das einzige Bundesland in Österreich, das in allen Produktsparten Verkostungen und Prämierungen durchführt. Durch diese Maßnahmen können die Produktqualitäten stetig verbessert werden. Die teilnehmenden Betriebe bilden mit ihren prämierten Produkten das Spitzenfeld der bäuerlichen Milchproduzenten in Kärnten.

Autor: Birgit Lang
Aktualisiert am: 19.05.2017 09:43
Lesen Sie mehr

Käse richtig schneiden und anrichten

Das Auge isst bekanntlich mit, deshalb ist eine ansprechende Präsentation von Lebensmitteln besonders beim Verkosten und Verkaufen sehr wichtig. So schneiden und präsentieren Sie Käse richtig.

Bestes Steirisches Kürbiskernöl 2017 gekürt

Das beste Steirische Kürbiskernöl kommt vom Betrieb Silvia und Hubert Feirer aus Allerheiligen bei Wildon. Ihr Kernöl ging als Sieger aus den 20 besten Produkten hervor.

Beste Früchtebrote und Striezel prämiert

Bei der Landesprämierung der LK Steiermark standen Allerheiligenstriezel und Früchtebrote auf dem Prüfstand. Die Expertenjury prämierte zwei Landessiegerinnen: Maria Bernadette Fliesser für ihren Allerheiligenstriezel und Sonja Wippel für ihr Früchtebrot.

Kundenbindung in der Direktvermarktung

Wie man Kunden gewinnt und sie zu Stammkunden macht, dafür gibt es kein Patentrezept. Unsere vier Praxisbeispiele zeigen: Meist sind es viele Kleinigkeiten, die für die Kundenbindung sorgen.

13 neue Gutes vom Bauernhof-Betriebe ausgezeichnet

Am 30. September wurde bei der Salzburger Kulinarik-Messe an 13 Direktvermarkter die "Gutes vom Bauernhof"-Hoftafel überreicht. Die Zahl der Direktvermarkter mit diesem Gütesiegel steigt weiter.

Diskonter Hofer unterstützt Suche nach Hofnachfolgern

Die Hälfte der österreichischen Bauernhöfe haben keinen Hofnachfolger. Das Netzwerk HOFsuchtBAUER bringt schon seit 2008 deutsche Bauern und Übernehmer zusammen. Jetzt soll das Netzwerk mit Unterstützung des Diskonters Hofer auch in Österreich starten.