Reform Muli T10X gewinnt Designpreis

Der Muli T10X des Bergland- und Kommunaltechnik-Spezialisten Reform-Werke Bauer & Co. wurde beim German Design Award 2015 ausgezeichnet.
Der Muli T10X punktet neben technischer Raffinessen mit innovativem Design. Dafür wurde er mit dem German Design Award prämiert.
Der Muli T10X punktet neben technischer Raffinessen mit innovativem Design. Dafür wurde er mit dem German Design Award prämiert.
Sechs Stück gingen bereits in die Schweiz, 32 an die Stadtgemeinde Wien: Der Transporter Muli T10X, das Topmodell der österreichischen Reform-Werke, ist seit Projektbeginn im Jahr 2010 ein Erfolg für das Unternehmen. Kürzlich gab es dafür die nächste Bestätigung. Der Transporter konnte sich beim German Design Award 2015 unter mehr als 2.250 nationalen und internationalen Einreichungen durchsetzen und wurde von der Expertenjury mit der Special Mention in der Kategorie Transportation und Public Design prämiert. Zu den Bewertungskriterien zählten u.a. die Eigenschaften Ergonomie, Funktionalität, Bedienbarkeit, Innovationsgrad und Ästhetik
Für die Gestaltung des Muli T10X zeichnet das Wiener Designunternehmen Spirit Design verantwortlich.

Reform-Entwicklungsleiter Peter Schober resümiert: „Mit dem T10 X haben wir eine dreistufige Rakete gezündet. Schon in der ersten Stufe, bei dem Vorgängermodell, der Muli S-Baureihe, haben wir den Antriebsstrang überarbeitet, den Retarder implementiert und sowohl Drehmoment als auch Leistung gesteigert. Die 2. Stufe war dann der von Spirit Design gestaltete T10 X, wie wir ihn heute alle kennen und die dritte Stufe ist der Muli T10 X HybridShift, das aktuelle Spitzenmodell.“

Video: Der Muli T10X im Einsatz

Aktualisiert am: 12.03.2015 09:13
Mehr Landtechnik Nachrichten

Vortrag: RTK-Lenksystem zum selber bauen

Zu unserem Beitrag über das selbst gebaute RTK-Lenksystem von Andreas Ortner haben uns zahlreiche Anfragen erreicht. Der Landwirt will daher Anfang Jänner zwei Vorträge halten, auf denen er interessierten Kollegen alles rund um dieses Thema beibringen will.

Lagerhaus bietet Hack-Roboter an

Mit dem „Oz“ bringen die Lagerhäuser und RWA Raiffeisen Ware Austria einen Unkrautregulierungs-Roboter auf den heimischen Markt. Dieser wurde 2018 intensiv getestet. 2019 wird nun der Vertrieb forciert.

Aebi macht Transporter-Familie komplett

Mit dem neuen TP410 vervollständigt Aebi seine Transporter-Familie. Der Nachfolger des TP48P wird von einem 3,3 Liter Kubota Turbodiesel-Motor angetrieben.

Case IH rüstet Farmlift-Teleskoplader auf

Case IH rüstet seine Teleskoplader der Farmlift-Serie auf. Bei den Modellen 633, 636 und 737 hat der Hersteller die Hubkraft erhöht. Neu sind zudem das Getriebe, zwei Schmiersysteme und mehr Komfort in der Kabine.

Nachrüstbare Folienbindung für John Deere Pressen

Für die John Deere Rundballenpresse F441R und C441R hat die Schweizer Firma Brülisauer eine nachrüstbare Folienbindung entwickelt. Damit können diese Pressen mit Netz oder Folie binden.