Redrock nach Insolvenz übernommen

Der nordirische Landmaschinenhersteller Redrock, der im letzten Herbst Insolvenz anmelden musste, ist von einem benachbarten Unternehmen der Stahlindustrie, Steel Solutions, übernommen worden.
Redrock hat durch die Übernahme wieder eine klare Perspektive.
Redrock hat durch die Übernahme wieder eine klare Perspektive.
Der Vertrieb und Service der Redrock Produkte in Deutschland und Festland-Europa erfolgt weiterhin durch die Firma Bromach bv, Gorredijk, Niederlande.

Redrock ist führender Hersteller für Paddelmischwagen, Hochleistungs-Güllepumpen, großen Silagegabeln, Greifschaufeln und Silageschneidzangen. Letztere sind auch bei Betreibern von Biogasanlagen sehr geschätzt, da sie aufgrund der soliden Bauweise sehr geringem Verschleiß unterliegen.

Durch die Übernahme gibt es bei Redrock wieder Planungssicherheit. Davon profitieren die Händler und Kunden in Deutschland. Auch die Arbeitsplätze im nordirischen Werk bleiben weitest gehend erhalten.

James Rooney, Geschäftsführer von Steel Solutions, bezeichnet die Übernahme als einen Glücksfall für sein Unternehmen: „Wir haben schon einige Jahre gesucht, um uns breiter aufzustellen. Jetzt haben wir mit dem technisch- und qualitätsmäßig führenden Landmaschinenhersteller Redrock den Schlüssel gefunden, erfolgreich im Agrarsektor durchzustarten und zu wachsen. Redrock ist bekannt für seine innovativen, langlebigen und robusten Produkte sowie den ausgezeichneten Service.“

Als Geschäftsführer für Redrock konnte Frank Flynn gewonnen werden, der das Unternehmen gut kennt. Er war bis 1995 bereits schon einmal in dieser Position und hat viel Erfahrung im Bereich Konstruktion und Produktion. Rooney und Flynn sind zuversichtlich, mit diesem Know-how die Marke Redrock kontinuierlich weiter ausbauen. Außerdem plant der neue Inhaber zahlreiche Investitionen zur Modernisierung der Produktion.

Zur Homepage von REDROCK bzw. des Importeurs


Aktualisiert am: 13.04.2010 08:17
Landwirt.com Händler Landwirt.com User