Rasante Entwicklung der Techagro Brünn fortgesetzt

Zum 10. Mal seit der politischen Wende in der Tschechischen Republik öffneten sich am 6. April die Tore der "Techagro Brno" im mährischen Brünn den interessierten Besuchern. Zugleich fand eine Veterinär- bzw. Forst- und Jagdmesse statt.
Auch viele Highlights der Agritechnica waren auf der Messe in Brünn zu sehen.
Auch viele Highlights der Agritechnica waren auf der Messe in Brünn zu sehen.
Seit ihrem Beginn nimmt die Landmaschinenmesse eine rasante Entwicklung. Inzwischen stellen 850 Firmen aus 21 Länden auf rund 65.000 m² aus. Das bedeutet eine Steigerung der Ausstellungsfläche seit 2006 um 20 %. Mittlerweile entwickelt sich diese Ausstellung zu einer Art "Agritechnica - Ost", viele Neuheiten aus Hannover waren auch hier zu bewundern.

Hoffnungsmarkt Tschechien
Die Aufbruchstimmung in der Landwirtschaft der neuen EU-Länder ist deutlich zu spüren. Derzeit fließen in Tschechien reichlich Fördergelder, um die Struktur der Landwirtschaft an den Standard der alten EU 15-Mitgliedsstaaten heranzuführen (2007: 52 Mio €, 2008: 96 Mio €). Westliche Landmaschinenanbieter sehen hier ihren großen Hoffnungsmarkt mit kräftigen Steigerungsraten beim Maschinenabsatz. Doch auch die traditionellen Hersteller des Landes wie Zetor oder Agrostroj, die den Sprung in die Marktwirtschaft überlebt haben, mischen kräftig auf dem expandierenden Markt mit.
Das Angebot an Maschinen ist auf den Bedarf der Großbetriebe im Osten zugeschnitten - 12 m Arbeitsbreite ist der Standard. Etliche Traktoren auf Gummibandlaufwerken und Knicklenker jenseits der 300 PS waren zu bewundern. Doch bei einiger Suche fand sich auch "Normale Landtechnik", versteckt zwischen den Giganten.

Holz und Biogas
Die TECHAGRO, sowie die ANIMAL VETEX und die SILVA REGINA, präsentierten sich in mehr als 10 Hallen und einem großen Freigelände.
Die TECHAGRO, sowie die ANIMAL VETEX und die SILVA REGINA, präsentierten sich in mehr als 10 Hallen und einem großen Freigelände.
Neu war das Schwerpunktthema "Biomasseproduktion". Auch bei unseren Nachbarn erkennt man die Vorzüge heimischer Energieproduktion aus nachwachsenden Rohstoffen. Holz und Biogas sind die Renner. Rund 50 Firmen haben zu diesen Themen ausgestellt.

Prämierte Innovationen
Wie auch auf anderen Messen Europas werden die besten Innovationen im "Grand Prix Techagro" von einer Fachjury gekürt. Traktoren wie der Fendt 820 Vario Greentec für reines Pflanzenöl, oder der John Deere 7530E Premium mit integriertem Generator für 230 und 400 V und elektrischem Antrieb der Zusatzaggregate fanden auch in Tschechien große Beachtung. Auch die Präzisionssämaschine EDX 9000 – T von Amazone, der Claas Feldhäcksler Jaguar 950 - 980, die Krone Ballenpressen Comprima und der New Holland Mähdrescher CR 9080 Elevation wurden prämiert. Weiters wurden das Trimble Navigationssystem sowie das automatische Melksystem VMS von De Laval prämiert.

Österreicher in Brünn
Immer mehr Landwirte aus Österreich besuchen die Techagro. Teils ist es reine Neugierde, teils auch das Interesse an der Großmaschinentechnik, das unsere Landsleute nach Brünn führt. Der Trend zu größeren Maschinen ist auch bei uns nicht mehr aufzuhalten.
Nur 130 km von Wien entfernt, ist es für viele Landwirte aus dem Osten des Bundesgebietes nur ein Katzensprung auf diese sehenswerte Ausstellung bei unseren Nachbarn, die im April 2010 wieder stattfinden wird.

Zur Homepage der TECHAGRO BRÜNN


Aktualisiert am: 14.04.2008 13:50
Landwirt.com Händler Landwirt.com User