Rapsanbau 2010

Kategorien zum Thema: Raps Ackerbau
Winterraps hat sich in den letzten Jahren zu einer wirtschaftlich sehr interessanten Kultur entwickelt. Um das hohe Ertragsnivau auszunützen, dürfen rund um den Anbau keine Fehler gemacht werden.
Bei der Wahl der Rapssorte muss besonders die voraussichtliche Vegetationsdauer im Herbst berücksichtigt werden.
Bei der Wahl der Rapssorte muss besonders die voraussichtliche Vegetationsdauer im Herbst berücksichtigt werden.
Nachdem die ersten Rapserträge in diesem Jahr vielfach enttäuschend waren, gilt es nun aus den Fehlern zu lernen. Einige der hausgemachten Fehler wirken sich extrem ertragsdezimierend aus. Verdichtungen und unzureichende Nährstoffversorgung sind einige davon. Die Entwicklung im Herbst ist von großer Wichtigkeit wenn man hohe Erträge erwirtschaften will. Auch der Einsatz von Wachstumsreglern bringt Vorteile. Ein ungleichmäßiger Rapsbestand kann viele Ursachen haben. Es beginnt bereits vor der Saat. Wichtig ist es auch, die Sortenwahl auf den Saattermin abzustimmen. Die Saatstärke ist ebenfalls ein nicht zu vernachlässigender Faktor. Für einen optimalen Rapsbestand ist die sachgemäße Düngung wichtig, besonders der Stickstoffgabe ist Aufmerksamkeit zu schenken.

Autor: Dr. Hansgeorg SCHÖNBERGER, N.U. Agrar GmbH, Schackenthal (D)

Weiters in dieser Ausgabe:
Vernässung und Verdichtung am Acker
Tiefenlockerung
Schutz durch Zwischenfrüchte
Ackerbau in 5 Minuten


Autor:
Aktualisiert am: 22.07.2010 16:16