Rapsanbau – so gelingt´s!

Aus den Ergebnissen der dreijährigen Exaktversuche 2005-2007 der steirischen Fachschulen unter Leitung des Landwirtschaftlichen Versuchsreferates lassen sich interessante Tipps für die nächste Anbauperiode ableiten.

Der Zeitpunkt der Ernte kann für den Erfolg sehr wichtig sein.
Der Zeitpunkt der Ernte kann für den Erfolg sehr wichtig sein.
Raps ist zweifellos die bedeutendste Ackerkultur für die Erzeugung nachwachsender Rohstoffe. Der Preis für Rapsöl ist inzwischen höher als für Sonnenblumenöl und hat in den letzten Wochen Höchstpreise erreicht. Die Kultur hat sich bewährt und der Anbau von der Saat bis zur Ernte birgt keine größeren Probleme.

Die wichtigsten Tipps für einen erfolgreichen Rapsanbau
Ein früher Saattermin wird immer deutlich stärkere Rapspflanzen heranwachsen lassen. Eine Saat zwischen dem 1. bis 15. September wird sich im Ertrag nicht unterscheiden. Aussaaten nach dem 20. September führen zu Ertragsverlusten.
Die Hybridsorte wuchs bei gleichem Saattermin der Liniensorte davon.
Je früher die Saat desto höher der Ertrag, gerade bei niedriger Saatstärke. In den Versuchen war der früheste Saattermin der 30. August.
Je geringer die Saatmenge, desto höher der Ertrag, dies besonders bei Hybridsorten. Die niedrigste Saatmenge war 1,5 kg bei der Hybridsorte Extra. Die Hybridsorten sind nach Angaben der Züchter eher spätsaatverträglich.
Im Jahre 2006 zeitigte die Sorte Extra beim frühesten Saattermin und bei der niedrigsten Saatstärke mit 4,7 Tonnen /ha den höchsten Ertrag.
Der späte Saattermin im Oktober ließ nur wenig Pflänzchen auflaufen, zeigte eine deutlich schlechtere Kultur, obwohl der Ertrag bei der Ernte mit 1700kg (Californium) bis 2200 kg (Extra) doch noch überraschte. Der späte Saattermin kann nicht empfohlen werden.

Frühe Saat x niedriger Saatstärke x Hybridsorte = hoher Ertrag!

Weiter Ergebnisse finden Sie unter der Internetadresse www.versuchsreferat.at

Autoren: Joser PFERSCHER, Versuchstechniker und Dir. Dr. Johann ROBIER; Leiter des Versuchsreferates der steirischen Landwirtschaftsschulen


Autor:
Aktualisiert am: 18.07.2008 10:33
Landwirt.com Händler Landwirt.com User