Raps- Unkrautbekämpfung

Grundsätzlich ist Raps in unseren Fruchtfolgen eine sehr gute, gareverbessernde Kultur. Aber unter seinem schützenden Dach können sich Unkräuter und Ungräser ungehindert entwickeln, zum Teil den Raps überwuchern .Darum ist eine sorgsame Unkraut- und Ungrasbekämpfung unbedingt notwendig.
Unter dem schützenden Dach der Rapspflanzen können sich Unkräuter und Ungräser breit machen.
Unter dem schützenden Dach der Rapspflanzen können sich Unkräuter und Ungräser breit machen.
Konservierende Bodenbearbeitung, einseitige Fruchtfolgen und zum Teil eine zu geringe Feldhygiene (Unkräuter wachsen vielfach vom Schlagrand in das Feld hinein) führen zu einem stärkeren Auftreten von Quecke, Distel und anderen Problemunkräutern. Außerdem nimmt der Konkurrenzdruck schwer bekämpfbarer Unkräuter in Raps (Hirtentäschel, Ackerhellerkraut, Rauke-Arten, Kamille, Klettenlabkraut, Distel,…) zu. Diese Unkräuter haben ein sehr großes Samenpotenzial, das sie auch immer wieder ausstreuen. Raps ist zudem im Herbst sehr lange „lückig“. Selbst im Frühjahr können Unkräuter durch Auswinterungsschäden genug Licht zum Keimen und zur Entwicklung haben. Die Rapsunkrautbekämpfung muss zuerst innerhalb der Fruchtfolge betrachtet werden. Wer Raps anbaut, muss das Unkrautpotenzial möglichst niedrig halten, zum Beispiel durch eine Distelbekämpfung in Getreide und Mais oder eine gezielte Queckenbekämpfung durch mechanische und chemische Maßnahmen. Jede Unkrautbekämpfungsmaßnahme hat auch Auswirkungen auf die Folgekulturen. Einsparungen bei einer Kultur verursachen oft zusätzliche Aufwendungen bei anderen Kulturen. Auch im Sinne des „Integrierten Pflanzenschutzes“ sind alle vorbeugenden und direkten Unkrautbekämpfungsmaßnahmen sinnvoll zu kombinieren.

Autor: Dipl.-HLFL-Ing. Franz KASTENHUBER, Agrar Bildungszentrum Lambach

Im Beitrag in Ausgabe 16 werden die Aspekte der Raps- Unkrautbekämpfung näher betrachtet und wirksame Herbizide vorgestellt.

Weiters in dieser Ausgabe:
- Ackerbau in 5 Minuten
- „Schnecken checken“ mit System
- Folgen die Düngerpreise den Getreidepreisen nach oben?


Autor:
Aktualisiert am: 05.08.2010 12:13
Landwirt.com Händler Landwirt.com User