Rapid und Reform nicht nur farbliche Unterschiede

Die Zusammenarbeit des Schweizer Einachsgeräteherstellers Rapid mit Reform bringt bei künftigen Modellen weitere Vorteile für die Kundschaft. Zwischen den Maschinen ändert man das Bedienkonzept.
Rapid und Reform Geräte werden sich in Zukunft nicht nur farblich unterscheiden.
Rapid und Reform Geräte werden sich in Zukunft nicht nur farblich unterscheiden.
Nicht nur die Farbgebung, sondern auch das Bedienkonzept sowie optionale Ausstattungen werden in derselben Motorenleistungsklasse unterschiedlich angeboten. Parallel dazu wird die komplette, Rapid Mähtechnik im Vertriebskanal von Reform erhältlich sein.Die Kunden können damit auf ihre persönliche Präferenzen passende Einachser wählen und sollen nachhaltig vom Preis- / Leistungsverhältnis profitieren.
Mit der Markteinführung des Rapid MONTA wurde die Differenzierung der Einachser gestartet. Demnächst wird Reform sein neues Modell der Öffentlichkeit vorstellen, bevor dann Ende November auf der AGRAMA weitere Neuheiten zu erwarten sind.



Aktualisiert am: 31.08.2016 15:07
Aktuelle Landtechnik Berichte

Vortrag: RTK-Lenksystem zum selber bauen

Zu unserem Beitrag über das selbst gebaute RTK-Lenksystem von Andreas Ortner haben uns zahlreiche Anfragen erreicht. Der Landwirt will daher Anfang Jänner zwei Vorträge halten, auf denen er interessierten Kollegen alles rund um dieses Thema beibringen will.

Lagerhaus bietet Hack-Roboter an

Mit dem „Oz“ bringen die Lagerhäuser und RWA Raiffeisen Ware Austria einen Unkrautregulierungs-Roboter auf den heimischen Markt. Dieser wurde 2018 intensiv getestet. 2019 wird nun der Vertrieb forciert.

Aebi macht Transporter-Familie komplett

Mit dem neuen TP410 vervollständigt Aebi seine Transporter-Familie. Der Nachfolger des TP48P wird von einem 3,3 Liter Kubota Turbodiesel-Motor angetrieben.

Case IH rüstet Farmlift-Teleskoplader auf

Case IH rüstet seine Teleskoplader der Farmlift-Serie auf. Bei den Modellen 633, 636 und 737 hat der Hersteller die Hubkraft erhöht. Neu sind zudem das Getriebe, zwei Schmiersysteme und mehr Komfort in der Kabine.

Nachrüstbare Folienbindung für John Deere Pressen

Für die John Deere Rundballenpresse F441R und C441R hat die Schweizer Firma Brülisauer eine nachrüstbare Folienbindung entwickelt. Damit können diese Pressen mit Netz oder Folie binden.