Projekt biourlaub Steiermark gestartet

Konsumenten die sich im Alltag biologisch ernähren, wollen auch im Urlaub nicht auf Bioprodukte verzichten. Dieser Umstand hat den Verband Bio Ernte Steiermark veranlasst das Projekt „biourlaub“ ins Leben zu rufen.
Mit dem Projekt biourlaub sollen alle Bio-Urlaubsangebote gebündelt werden. vlnr: LR Seitinger, Familie Smolana, Herbert Kain und Jacqueline Stötzer bei der Präsentation.
Mit dem Projekt biourlaub sollen alle Bio-Urlaubsangebote gebündelt werden. vlnr: LR Seitinger, Familie Smolana, Herbert Kain und Jacqueline Stötzer bei der Präsentation.
Mit dem Projekt „biourlaub“ sollen alle steirischen Tourismusbetriebe gebündelt werden, die biologische Verköstigung für ihre Gäste anbieten. 7 % der Konsumenten interessieren sich ausschließlich für Bioprodukte. Dabei gibt es in der Gastronomie und Beherbergung nur sehr wenig Angebot. Diese Nische hat sich der Bio Ernte Verband gemeinsam mit dem Steiermark Tourismus zu nutze gemacht. Derzeit beteiligen sich 22 Betriebe an dem Projekt, bis zur Ski-WM 2013 soll die Zahl jedoch verdoppelt werden.

Richtlinien für biourlaub
Jeder Mitgliedsbetrieb muss mindestens einmal jährlich kontrolliert werden. Der Projektpartner verpflichtet sich zur Einhaltung gewisser Mindeststandards. Die weißen Herzen kategorisieren die Standards. Ein Herz bedeutet, dass das Frühstück in Bioqualität angeboten wird. Zwei Herzen stehen für die Komponentenküche (nach definierten Richtlinien werden bestimmte Produkte ausschließlich in Bioqualität angeboten), mit drei weißen Herzen ist dem Gast eine 100 %ige Verpflegung in Bioqualität garantiert.
Mit dieser Abstufung soll den interessierten Betrieben der Einstieg in das Projekt erleichtert werden.

Familie Smolana aus Deutschlandsberg hat sich entschieden am Projekt „biourlaub“ teilzunehmen. Sie erklärten die Gründe dafür: „Es gibt unzählige 3 Stern Betriebe wie uns und wir wollten uns einfach abheben. Deswegen haben wir uns entschieden am Projekt biourlaub teilzunehmen. Unser Betrieb besteht aus einem Biohotel, einem Gasthof und einer Landwirtschaft und es sollte einfach eine runde Sache sein. Im Moment ist es noch zu früh, Schlüsse daraus zu ziehen, aber wir sind überzeugt, dass unsere Entscheidung die richtige war. Auch wenn die Produkte etwas teurer sind.“

Mehr Informationen finden Sie unter:
www.biourlaub.co.at oder www.steiermark.com/biourlaub


Aktualisiert am: 19.05.2011 14:48
Landwirt.com Händler Landwirt.com User