Pröll zeichnet vorbildliche AMA-Gütesiegel-Betriebe mit Hoftafeln aus

26 weitere oö. Top-Betriebe schnitten bei Kontrollen mit „sehr gut“ ab
In Österreich nehmen rund 10.000 landwirtschaftliche Betriebe am AMA-Gütesiegelprogramm teil. Sie müssen über den gesetzlichen Rahmen hinaus strenge Richtlinien erfüllen. Landwirtschaftliche Top-Unternehmen schaffen die regelmäßigen Kontrollen ohne eine einzige Abweichung von den Vorgaben und ohne Beanstandung durch die Prüfer. Solche Landwirte werden mit einer Hoftafel ausgezeichnet. Landwirtschaftsminister Josef Pröll hat am vergangenen Wochenende gemeinsam mit AMA-Vorstandsvorsitzendem Günter Griesmayr und Agrarlandesrat Josef Stockinger diese Hoftafeln bei einer Feier in der Maschinenfabrik Alois Pöttinger in Grieskirchen an weitere 26 Betriebe in Oberösterreich übergeben. Die ausgezeichneten Betriebe stammen aus dem Legehennen-, Obst- und Gemüse- sowie Schweinemastbereich.

Qualität und Kontrolle als Basis für Top-Leistungen
Die AMA-Gütesiegelbetriebe werden in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Im Eier- sowie im Obst-, Gemüse-, Erdäpfelbereich erfolgen diese Kontrollen jährlich, im Schweinebereich aufgrund der ohnehin ständigen Betreuung durch den Tiergesundheitsdienst alle drei Jahre. Mit der Hoftafel werden jene Betriebe ausgezeichnet, die die letzten beiden Kontrollen fehlerfrei und quasi mit „sehr gut“ bestanden haben. Diese Kontrollen haben sich als wichtiges Element in der Qualitätssicherung erwiesen, da durch die Überprüfung neben Abweichungen auch Verbesserungspotenziale aufgezeigt werden, welche gerade die Top-Unternehmer zu nutzen wissen.

Hoftafel - äußeres Zeichen für den Erfolg
Die emaillierten Hoftafeln sind 35 x 35 cm groß und aus hochwertigem Material gefertigt, sodass sie witterungsbeständig auch im Freien angebracht werden können. Da die Tafeln darüber hinaus auch nummeriert sind, ist jede Tafel ein Einzelstück und damit auch Ausdruck der besonderen Anerkennung. Die ersten Tafeln wurden bereits Ende 2006 an Betriebe aus den Bereichen Schweinemast, Obst, Gemüse, Erdäpfel, Milch und Legehennen vergeben. Im Segment Rindermast ist die Vergabe in Vorbereitung, eine Umstellung der Kontrollsystematik auf eine regelmäßige Überprüfung ist vorher jedoch notwendig.

Auszeichnung als Motivation
„Diese Auszeichnung mit den Hoftafeln soll die teilnehmenden Betriebe einerseits zu überdurchschnittlichen Leistungen motivieren und andererseits besondere Bemühungen belohnen. Die Tafeln sollen auch ein Ansporn für laufende und weitere Verbesserungen sein und nicht zuletzt die hohen Leistungen der Landwirtschaft für die Gesellschaft kommunizieren. Jeder Landwirt darf stolz auf dieses Zeichen seines besonderen Erfolges sein. Diese Tafel weist ihn definitiv als Top-Betrieb seiner Branche aus“, unterstrich AMA-Vorstandsvorsitzender Griesmayr.

(AIZ)


Autor:
Aktualisiert am: 02.09.2008 10:14
Landwirt.com Händler Landwirt.com User