Aktuelles Heft

Probeheft

Produktfotos selbst gemacht

Kategorien zum Thema: Direktvermarktung Deutschland News Top
Vom einfachen Plakat bis zur eigenen Internetseite – irgendwann braucht jeder Direktvermarkter gute Produktfotos. Mit den folgenden Tipps und etwas Übung brauchen Sie dafür keinen Fotografen zu holen.
Mit etwas Übung können Sie einfache Produktfotos selbst anfertigen. (Foto: Africa Studio/shutterstock.com)
Mit etwas Übung können Sie einfache Produktfotos selbst anfertigen. (Foto: Africa Studio/shutterstock.com)
Es gab Zeiten, zu denen die so genannte Tabletop-Fotografie, also das Fotografieren von Gegenständen auf Tischen, eine Sache für Spezialisten war. Heute, mit dem allgemeinen Boom der sozialen Netzwerke, sind Fotos von Essen und Lebensmitteln in den Fokus der breiten Öffentlichkeit gerückt. Schön inszenierte Bilder können aber nicht nur für Internet- Sternchen ein Gewinn sein. Tatsächlich kommt in unserer stark bildorientierten Medienwelt kaum ein Gewerbetreibender mehr an der Produktfotografie vorbei – das trifft auch auf landwirtschaftliche Direktvermarkter zu. Mit einigen Handgriffen und etwas Übung können Sie selbst Bilder machen, die die eigenen Produkte in ihrer ganzen Pracht zeigen. Speziell für das Internet gelten schattenfrei ausgeleuchtete Bilder vor einem neutral weißen Hintergrund als ideale Lösung. Dazu können Sie sich mit ein wenig Geschick und ohne teures Zubehör das Fotostudio nach Hause holen:

Motive richtig ausleuchten
Sie brauchen einen weißen Papp- bzw. Fotokarton passender Größe, der eine so genannte Hohlkehle bildet. Die entsteht dadurch, dass der Fotohintergrund leicht gewölbt wird, den Boden unter dem Fotomotiv bedeckt und dahinter an einer Wand als Hintergrund nach oben läuft. Beleuchtet wird von der Seite. Zwar gibt es viele spezielle Fotoleuchten, doch mit einer normalen Schreibtischlampe kommen Sie auch zum Ziel. Bedenken Sie, dass auf der dem Licht abgewandten Seite ein starker Schlagschatten entsteht. Um diesen abzumildern, versehen Sie die Leuchte, die ein hartes, punktuelles Licht erzeugt, mit einem Diffusor. Das kann etwa eine weiße, lichtdurchlässige Leinwand vor der Lampe sein, die dabei hilft, das Licht gleichmäßig zu streuen.

Weitere nützliche Tipps, wie Sie Ihre Produkte richtig in Szene setzen, erfahren Sie im vollständigen Artikel im LANDWIRT 2/2018.
Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 2/2018 (solange der Vorrat reicht)

Autor: Birgit Lang
Aktualisiert am: 08.01.2018 10:45
Lesen Sie mehr

Wer macht den besten Käse der Welt?

Wenn Sie der Meinung sind, Ihr Käse ist der beste, dann melden Sie sich für den World Champion Cheese Contest an. Der Bewerb findet Anfang März in den USA statt.

„Freilandschweine musst du selbst vermarkten“

Alte Stallungen und ein Hof in beengter Lage. Das sind typische Eigenschaften eines Auslaufbetriebs. Doch bei den Hackls kam es anders. Heute pilgern jährlich 30.000 Besucher zum Betrieb von Ulrike und Norbert Hackl.

65. Wintertagung: Von Milchseen zur Butterknappheit

Von 29. Jänner bis 2. Februar 2018 veranstaltet das Ökosoziale Forum die Wintertagung in gewohnter Manier in Form von elf Fachtagen in fünf Bundesländern.

Bio Austria-Bauerntage 2018: Mut zur Veränderung

Von 30. Jänner bis 1. Februar 2018 finden im Bildungshaus Schloss Puchberg in Wels wieder die Bio Austria Bauerntage statt, mit Fachtagen für Ackerbau, Milchvieh, Direktvermarkter und viele mehr.

Entscheidungen treffen

Vor einer großen Entscheidung wollen wir Risiken abwägen, Chancen ausrechnen, Informationen sammeln. Dabei zögern wir die Wahl gerne hinaus und vergessen, dass auch eine Entscheidung aus dem Bauch heraus nicht immer die schlechteste ist.