Preis für landwirtschaftliches Bauen vergeben

Heuer wurde erstmals der "Baupreis Landwirtschaft" des Österreichischen Kuratoriums für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL) ausgeschrieben.
Familie Kopper wurde für ihren Kompoststall ausgezeichnet.
Familie Kopper wurde für ihren Kompoststall ausgezeichnet.
Der "Baupreis" Landwirtschaft des Österreichischen Kuratoriums für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL) zeichnet Stallbauten aus, die durch ihren besonderen Ideenreichtum gekennzeichnet sind und der heimischen Landwirtschaft neue Perspektiven und wirtschaftliche Chancen eröffnen.

Innovative Lösungen prämiert
Als Schwerpunktthema wurden zeitgemäße und wirtschaftliche Baulösungen für Milchviehställe der Rinder-, Schaf- beziehungsweise Ziegenhaltung ausgewählt. "Der Bewerb soll die Diskussion inspirieren und innovative wirtschaftliche Lösungen für die Zukunft der heimischen Landwirtschaft forcieren", erklärte Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich anlässlich der heutigen Preisverleihung an die vier Siegerprojekte. Ein Stallbau sei eine große wirtschaftliche Investition, die gut überlegt und klug vorbereitet werden müsse. Großer Dank gelte daher der LK-Bauberatung.

Teilnehmer aus allen Bundesländern
Insgesamt 91 Projekte aus allen Bundesländern haben sich an diesem Wettbewerb beteiligt. Davon 35 % Biobetriebe und weitere 63 % mit einem gehobenen Tiergerechtheitsstandard. 82 der Einreichungen waren Milchkuh-, sechs Milchziegen- und drei Milchschafställe. Für die Jury waren vier Hauptkriterien maßgeblich: Wirtschaftlichkeit, Tierfreundlichkeit, Bauen/Umwelt sowie Arbeitswirtschaft.
Von zwölf nominierten Konzepten wurden schließlich vier als Preisträger ausgewählt: der Betrieb Roland Gassner (Vbg.) für den Neubau eines Liegeboxenlaufstalles in beengter Dorflage, der Betrieb Johannes Kernegger (Stmk.) für die optimale Zubaulösung für einen wirtschaftlichen Michviehstall, der Betrieb Maria und Manfred Kopper (Stmk.) für ihren tiergerechten und innovativen Kompoststall sowie der Betrieb Karin und Josef Wellinger (OÖ) für den Neubau eines Ziegenstalles aus Holz mit Rundballentrocknung mit Solarwärme.


Autor:
Aktualisiert am: 25.11.2010 18:17
Landwirt.com Händler Landwirt.com User