Praxistest: Motorsägenreiniger im Vergleich

Ein Landwirt-Praxistest an der LFS Kobenz nahm die Reinigungsleistung fünf verschiedener Motorsägenreiniger unter die Lupe. Getestet wurde an unterschiedlich stark verschmutzten Sägen.
Der Motorsägenreinigertest wurde mit einem einem Bioclean MX14 Universalreiniger, einem Harzlöser der Regema GmbH&Co KGd, einem Spezialreiniger von Stihl, einem Denk mit Backofenreiniger und mit einem alkalischen Reinigungsmittel von Anti-Germ durchgeführt.
Der Motorsägenreinigertest wurde mit einem einem Bioclean MX14 Universalreiniger, einem Harzlöser der Regema GmbH&Co KGd, einem Spezialreiniger von Stihl, einem Denk mit Backofenreiniger und mit einem alkalischen Reinigungsmittel von Anti-Germ durchgeführt.
Eine regelmäßige Wartung und Pflege der Motorsäge ist eine wichtige Grundlage für einen reibungslosen Ablauf bei der Waldarbeit. Prinzipiell sollte die Motorsäge nach jedem Arbeitsgang gereinigt werden. Dafür fehlt aber in der Praxis meist die Zeit. Umso wichtiger sind Reiniger, die die Säge schnell und effizient auch von hartnäckigerem Schmutz befreien. In einem Praxistest an der LFS Kobenz (Stmk.) testeten wir gemeinsam mit DI Sepp Hafellner, Fl. Hans Quinz und 4 Schülern die Reinigungsleistung von fünf verschiedenen Fabrikaten. Neben drei tatsächlich für die Reinigung von Motorsägen im Handel erhältlichen Produkten stellten wir auch zwei von Praktikern empfohlene Mittel (Lauge, Backofenreiniger) zur Diskussion. Zum Einsatz kamen ein Bioclean MX14 Universalreiniger, ein Harzlöser der Regema GmbH&Co KG, ein Spezialreiniger von Stihl sowie ein Backofenreiniger von Denk mit und ein alkalisches Reinigungsmittel von Anti-Germ.

Vor der Reinigung
Von den Motorsägen wurden zuerst die Abdeckungen und die Kettenraddeckel abgenommen und die Kette entfernt. Anschließend erfolgte eine mechanische Vorreinigung mit Druckluft und Schraubenzieher. Nach der Entfernung des gröbsten Schmutzes wurden die Reiniger laut Anleitung der Hersteller aufgetragen bzw. einzelne Teile in Lösung eingelegt.

Unser Ergebnis
Im Landwirt-Praxistest konnte das Reinigungsvermögen des Harzlöser der Regema GmbH&Co KG im Vergleich mit vier anderen Reinigern am meisten überzeugen. Bei Betrachtung aller Kriterien schneidet der Bioclean MX14 Universalreiniger am besten ab. Dieser Reiniger ist biologisch abbaubar, überzeugt durch eine bedienerfreundlichen Verpackung, einen fairen Preis und ist zudem als Universalreiniger vielseitig einsetzbar. Am wenigsten zufriedenstellend war das Ergebnis nach Reinigung der Motorsägen mit dem Stihl Spezialreiniger. Bei keinem der fünf getesteten Varianten war das Ergebnis nach der Reinigung zu 100 % zufriedenstellend. Der Praxistest hat gezeigt, dass eine regelmäßige Reinigung der Säge unumgänglich ist. Eingetrockneter, hartnäckiger Schmutz lässt sich mit den von den Herstellern empfohlenen Einwirkzeiten nicht entfernen. Für die Praxis empfiehlt sich daher: Gründliche mechanische Vorreinigung sowie je nach Verschmutzungsgrad eine oder mehrere chemische Reinigungen mit mechanischer Unterstützung (z.B. Bürste, Putzlappen).

Diskutieren Sie mit
Womit reinigen Sie Ihre Motorsäge? Gibt es ein Mittel das selbst den hartnäckigsten Schmutz entfernt? Diskutieren Sie im Forum mit.

Autoren: Ing. Konrad LIEBCHEN, Zeutschach und Reinhild JÄGER, Oberaich


Autor:
Aktualisiert am: 09.03.2010 14:45
Landwirt.com Händler Landwirt.com User