Praxistest: Amazone GPS-Switch

Mithilfe von GPS können Überlappungen und Fehlstellen bei Feldspritzen und Düngestreuern vermieden werden. Wir haben die GPS Switch von Amazone getestet.
Die bearbeitete Fläche wird grün, die unbearbeite weiß angezeigt. Damit lassen sich Überlappungen vermeiden.
Die bearbeitete Fläche wird grün, die unbearbeite weiß angezeigt. Damit lassen sich Überlappungen vermeiden.
Durch die immer größer werdenden Arbeitsbreiten bei Feldspritzen und Düngerstreuern einerseits und die steigenden Fahrgeschwindigkeiten bei der Ausbringung andererseits wird das positionsgenaue Ein- und Ausschalten der Maschinen für die Bedienperson immer schwieriger. Systeme wie der GPS Switch von Amazone automatisieren das Ein- und Ausschalten von Feldspritzen und Düngerstreuern am Vorgewende, bzw. das Schalten von Teilbreiten mit Hilfe von GPS.

Für viele GPS-Anwendungen sind intelligente hochentwickelte Systeme und ein entsprechendes Know-how des Anwenders unentbehrlich. Wie das GPS-Switch von Amazone den Fahrer und die Umwelt entlasten und welche Einsparungen damit möglich sind erfahren Sie im Praxistest in der Ausgabe 14/2010.

Autoren: DI Franz HANDLER und Dipl.-HLFL-Ing. Emil BLUMAUER (FJ-BLT Wieselburg), Ing. Johannes PAAR (Bad Blumau)

Weiters in dieser Ausgabe:

  • Neuheiten von Mengele und Lely
  • Mähdreschereinstellung Raps
  • Same-Deutz-Fahr wieder auf gutem Weg
  • Biogastraktor von Valtra



Amazone GPS-Switch von www.landwirt.com




Aktualisiert am: 02.11.2010 13:44
Landwirt.com Händler Landwirt.com User