Praxisfall - Fruchtbarkeitsprobleme bei Sauen

Kategorien zum Thema: Schweine Tiergesundheit Top de
Ein Ferkelerzeuger kämpft in seinem in die Jahre gekommenen Abferkelstall mit umrauschenden Sauen und schlechten Aufzuchtleistungen. Was dahinter stecken kann, zeigt ein Fall aus der Praxis.
Vaginalausfluss und getrübter Harn als Begleiterscheinungen bei Fruchtbarkeitsproblemen. (Foto: Vetmeduni Wien)
Vaginalausfluss und getrübter Harn als Begleiterscheinungen bei Fruchtbarkeitsproblemen. (Foto: Vetmeduni Wien)
Ein Betrieb produziert mit 21 Edelsauen Mastferkel. Aufgrund der baulichen Begebenheiten ist kein Produktionsrhythmus etabliert und moderne Prinzipien der Schweineproduktion wie Rein-Raus-Verfahren und Reinigung/ Desinfektion sind nicht umsetzbar. Das Aufstallungssystem entspricht nicht mehr den heutigen Standards. Die bestandsbetreuenden Tierärzte haben die Universitätsklinik für Schweine der Vetmeduni Vienna aufgrund von Fruchtbarkeitsproblemen in Verbindung mit vermehrtem Auftreten von Vaginalausfluss hinzugezogen. Im Vorjahr konnten am Betrieb durchschnittlich nur 19 Ferkel pro Sau abgesetzt werden. Die Umrauschquote lag bei 31 %.
Trüber Harn und Ausfluss
Bei der Besichtigung des Betriebes stellten die hinzugezogenen Tierärzte lediglich eine Sau mit Ausfluss fest. Sie beobachteten jedoch, dass einige Sauen getrübten Harn absetzten. Die Verdachtsdiagnose: bakterielle Infektionen des Harn- und Geschlechtstraktes. Um diesen Verdacht abzuklären, entnahm man Proben aus dem Muttermund von sechs Sauen. Außerdem gewannen die Veterinäre Spontanharn von fünf Sauen und untersuchten dessen pH-Wert.

Den gesamten Beitrag von Bettina WÖCHTL und Ursula RUCZIZKA mit dem Ergebnis der Untersuchungen und Behebungsvorschlägen finden sie in der LANDWIRT Ausgabe 23/2018 Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 23/2018 (solange der Vorrat reicht)


Aktualisiert am: 23.11.2018 11:55