Pöttinger Umsatzrekord Geschäftsjahr 2012/13

Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte Pöttinger seinen Absatz nochmals deutlich steigern und so einen noch nie in der Unternehmensgeschichte dar gewesenen Umsatz von 303 Mio. Euro erzielen. Gegenüber dem Jahr 2001 ist es gelungen den Unternehmensumsatzes mehr als zu verdreifachen.
Dipl.-Ing. Klaus und Mag. Heinz Pöttinger
Dipl.-Ing. Klaus und Mag. Heinz Pöttinger
Der Grünlandbereich ist mit 61 Prozent in der Sparte Landtechnik der Haupt-Umsatzträger, gefolgt von der Bodenbearbeitung mit 26 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr konnte im Grünlandbereich ein Plus von knapp 3 Prozent erzielt werden. Die Bodenbearbeitung entwickelte sich mit einem Plus von rund 23 Prozent stark. Ausschlaggebend für das starke Wachstum waren laut Unternehmen vor allem die zahlreichen Produktinnovationen. Auch das positive Marktumfeld trug zum Ergebnis bei. Die Umsätze in den Kernmärkten Österreich, Deutschland und Frankreich wuchsen. Auch Exportmärkte wie die Ukraine, Dänemark, Tschechien und die USA entwickelten sich im Vergleich zum Vorjahr stark. Das Original-Ersatzteile-Geschäft konnte Pöttinger im Vergleich zum Vorjahr um rund 8 Prozent ausbauen.

Erneuter Rekord in Österreich
Im vergangenen Geschäftsjahr konnte Pöttinger mit einem erneuten Plus von 6,5 Prozent einen Umsatzrekord am Heimmarkt erzielen. Mit einem Gesamtumsatzanteil von rund 16 Prozent bleibt Österreich nach wie vor einer der stärksten Einzelmärkte für das Unternehmen.
Den Erfolg brachte aber neben dem Heimmarkt auch die konsequente Internationalisierung mit sich. Pöttinger erzielte im abgelaufenen Wirtschaftsjahr eine Exportquote von knapp 84 Prozent und erwirtschaftete aus internationalem Vertrieb rund 254 Mio. Euro.

Zur Homepage von Pöttinger

Aktualisiert am: 09.09.2013 14:53
Landwirt.com Händler Landwirt.com User