Pöttinger Impress Rundballenpresse vorgestellt

Pöttinger hat am heutigen Pöttingertag die neue Rundballenpresse Impress vorgestellt. Mit der selbstentwickelten Impress gehen die Grieskirchner künftig einen eigenen Weg im Pressengeschäft.
Pöttinger Press-/Wickelkombination IMPRESS 185 VC Pro
Pöttinger Press-/Wickelkombination IMPRESS 185 VC Pro
Von der Impress wird es insgesamt 6 Typen geben: zwei Festkammerpressen, eine variable Rundballenpresse und jedes dieser Modell wird auch in Kombination mit einem Wickler angeboten. Bei der Premiere am Pöttingertag war die variable Presse Impress 155 V Pro als Solomaschine und die Impress 185 VC Pro als Press-/Wickelkombination zu sehen.

Technische Highlights
Die neue Impress hat ein paar Besonderheiten, die derzeit noch einzigartig sind: Z.B. die gegengesetzte Drehrichtung des Rotors mit einem vorne angeordneten Schneidwerk.
Highlights der IMPRESS: Pendel-Pick-up, nach oben drehender Rotor und vorne seitlich ausziehbares Schneidwerk.
Highlights der IMPRESS: Pendel-Pick-up, nach oben drehender Rotor und vorne seitlich ausziehbares Schneidwerk.
Das von der pendelnden Pick-up aufgenommenen Futter wird vom Rotor vorne nach oben gefördert und dem Schneidwerk zugeführt. Pöttinger verspricht sich daraus schönere und kompaktere Ballen, da der Schwad durch das nach Oben befördern vor dem Schneiden und Pressen nochmals aufgelockert wird. Die Kammer wird laut Hersteller gleichmäßiger beschickt, das links/rechts-Fahren für formschöne Ballen soll mit diesem System nicht mehr notwendig sein.
Neben der üblichen Netzbindung wird es die Impress auch mit einer Folienbindung geben.
Ein weiteres Highlight ist das 31 Messer-Schneidwerk. Es lässt sich für Wartungsarbeiten vorne in angenehmer Höhe seitliche herausziehen.
Unkonventionell gebaut ist auch der Wickler bei der Kombimaschine: Der Antrieb der Wickelarme erfolgt von unten.

Variable Rundballenpresse IMPRESS 155 V Pro bei der Erstpräsentation.
Variable Rundballenpresse IMPRESS 155 V Pro bei der Erstpräsentation.
Markteinführung 2016
Pöttinger macht keinen Hehl daraus, dass man mit der Entwicklung noch nicht ganz fertig ist. Zur nächsten Saison 2015 ist eine erste Vorserie geplant, mit der man in verschiedenen Märkten weitere Erfahrungen sammeln möchte. Der erste Internationale Auftritt soll dann im November auf der Agritechnica in Hannover stattfinden. Die breite Markteinführung ist für die Saison 2016 beabsichtigt.
Pöttinger hat diese Entwicklung vor vier Jahren begonnen und bisher rund 10 Millionen Euro in dieses Projekt investiert.

Zur Homepage von PÖTTINGER

Aktualisiert am: 07.09.2014 12:24
Landwirt.com Händler Landwirt.com User