Pflüger WM 2008 - Österreichs Team ist perfekt vorbereitet

Endspurt für das österreichische Pflüger-Team: Bernhard Altmann und Martin Wurhofer befinden sich in der letzten Trainingsphase für die bevorstehende Weltmeisterschaft. Hermann Altmann, selbst Doppelweltmeister im Pflügen, trainiert das Duo, das im starken internationalen Bewerberfeld zu den Top-Favoriten zählt.
Zahlreiche österreichische Sieger konnten in der Vergangenheit bereits gefeiert werden und auch bei dieser Pflüger-WM wird mit Bernhard Altmann und Martin Wurhofer auf einen Sieg des österreichischen Teams gehofft.

Bernhard Altmann und Martin Wurhofer gehen bei der 55. Pflüger-WM für Österreich an den Start.
Bernhard Altmann und Martin Wurhofer gehen bei der 55. Pflüger-WM für Österreich an den Start.
Für Österreich am Start
Dem 28-jährigen Bernhard Altmann (NÖ) scheint das Pflügen schon in die Wiege gelegt worden zu sein: Sein Vater Hermann gewann bereits in den Jahren 1976 und 1983 den Weltmeistertitel im Pflügen und holte den Goldenen Pflug zwei Mal nach Österreich. Der Junior steht dem mit seinen Erfolgen bei der Pflüger-WM 1998 und 2005 in Nichts nach, schrieb er doch österreichische WM-Geschichte, als er je eine Goldmedaille im Stoppel- und Graslandpflügen erkämpfte.
Mit dem erst 24-jährigen Jungbauern Martin Wurhofer (OÖ) komplettiert ein Newcomer das österreichische Team: Im letzten Jahr nahm er zum ersten Mal an einem Bundesleistungspflügen teil und überzeugte mit seiner überragenden Leistung. Große Hoffnungen liegen auf dem Oberösterreicher, der auch der jüngste WM-Teilnehmer bei der diesjährigen Weltmeisterschaft ist, die Konkurrenz mit seinem Talent erneut in den Schatten zu stellen. Seine konstanten Leistungen im Training sprechen für sich.

Hartes Training mit dem Doppelweltmeister
Ein Jahr hartes Training liegt hinter den beiden Hoffnungsträgern der kommenden WM. Worauf es beim Pflügen besonders ankommt, sind eine ruhige Hand und ein gutes Auge für die Feineinstellungen am Pflug und natürlich die Schnelligkeit, die neben Genauigkeit und Konstanz, von der Jury in ihrer Bewertung berücksichtigt wird. Daneben spielen vorherrschende Klima- und Bodenverhältnisse eine wichtige Rolle - Reifen und Pflug müssen genau den Witterungen angepasst werden. Hermann Altmann, der Trainer des österreichischen Teams und selbst Doppelweltmeister im Pflügen, weiß genau, welche Qualitäten den begehrten Sieg bringen. Das Team wird auch bei dieser WM wieder von den langjährigen Teamsponsoren Steyr, Conti, Kverneland, Vogel&Noot, KWS, Raiffeisen und der Österreichischen Hagelversicherung unterstützt.

Linktipp: www.pflueger-wm.at


Autor:
Aktualisiert am: 29.07.2008 20:35
Landwirt.com Händler Landwirt.com User