Pflanzenschutzmittel für Birnenflächen

Das Bundesland Steiermark gibt Streptomycin als Notfallmaßnahme zur Feuerbrand-Bekämpfung frei.
Mit dem heutigen Tag ist von der amtlichen Warndienstkommission in der Steiermark aufgrund der Wetterlage und der damit verbundenen aktuellen Feuerbrand-Gefahr der Einsatz von streptomycinhältigen Pflanzenschutzmitteln für Birnenflächen freigegeben worden. Dies ist jedoch nur als Notfallsmaßnahme im Rahmen der gesamtheitlichen Bekämpfungsstrategie gedacht. Der Einsatz des antibiotischen Wirkstoffes kommt ausschließlich bei akuter Gefahr in von den zuständigen Landesbehörden festgelegten, geografisch abgegrenzten Gebieten in der Kernobst-Intensivproduktion in Frage und ist auch dort nur als ergänzende Maßnahme gedacht. Um höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen zu entsprechen, wurden außerdem 22 hochsensible Wetterstationen neu in Betrieb genommen, wie die Landwirtschaftskammer Steiermark in einer Aussendung mitteilte. (aiz)


Autor:
Aktualisiert am: 27.04.2009 09:26
Landwirt.com Händler Landwirt.com User