Personalwechsel im Bauernbund

Mit 1. September übernimmt Mag. Andrea Salzburger die Leitung der Presse und Öffentlichkeitsarbeit im Österreichischen Bauernbund. Die Position beinhaltet die Koordination sämtlicher Kommunikationsagenden inklusive der externen wie internen Öffentlichkeitsarbeit.
Mag. Andrea Salzburger ist die neue Pressesprecherin beim Bauernbund. Foto: Gerda Eichholzer
Mag. Andrea Salzburger ist die neue Pressesprecherin beim Bauernbund. Foto: Gerda Eichholzer
„Diese personelle Umstrukturierung bringt eine Bündelung und Schärfung in kommunikationstechnischer Hinsicht mit sich. Wir haben mit Frau Mag. Salzburger ein zentrales Sprachrohr gefunden, das unsere Politik fokussiert auf den Punkt bringt“, erklärt Dr. Johannes Abentung, der Direktor des Bauernbundes.

Salzburger ist Absolventin der Politikwissenschaften, studierte in Innsbruck, Bologna und Krakau und war in den letzten fünf Jahren ressortverantwortliche Redakteurin beim Tiroler Wirtschaftsmagazin „wia – Wirtschaft im Alpenraum“ – unter anderem für Technologie und Forschung sowie EU-Politik und Landespolitik zuständig. Zuvor sammelte Salzburger Erfahrungen in der Auslandskulturarbeit („Österreich Institut“, Krakau) sowie zwischen 2002 und 2004 beim Technologiekonzern IBM (Repräsentanz Innsbruck) in Sales & Marketing. Ihre Expertise in der Medien- und Pressearbeit konnte sie bereits bei „FIT-Frauen in die Technik“ einbringen. „Die aktuellen Themen des Bauernbundes sind brennheiß und existentiell für uns alle “, nimmt Salzburger die neue Herausforderung gerne an.

Damit tritt die gebürtige Innsbruckerin die Nachfolge von DI Ulrike Raser an, die sich als Assistentin von EU-Mandatarin Agnes Schierhuber profilieren konnte und während der letzten zwei Jahre für die Pressearbeit des Bauernbundes verantwortlich zeichnet.


Aktualisiert am: 07.09.2009 16:41
Landwirt.com Händler Landwirt.com User