Per Mausklick auf die Alm!

Wer wollte nicht schon ein Mal aus dem Alltag ausbrechen? Ein Mal etwas ganz anderes, besonderes unternehmen. Wer sich dazu berufen fühlt einen Sommer auf der Alm zu arbeiten, findet seinen Kontakt im Internet. Der Anzeigenmarkt auf der Homepage der Österreichischen Almwirtschaft unter der Internetadresse www.almwirtschaft.com verbindet Nachfrage und Angebot.
Die Arbeit auf der Alm ist eine große Herausforderung, die auch immer mehr Jugendliche anspricht.
Die Arbeit auf der Alm ist eine große Herausforderung, die auch immer mehr Jugendliche anspricht.
Im Sommer kehrt auf 9.100 österreichischen Almen das Leben ein, wenn über 430.000 Rinder, Pferde, Schafe und Ziegen - und neuerdings auch Lamas - auf die weiten Almflächen getrieben werden. Viele Menschen werden als Hirten, Melker oder Senner gebraucht. Viele Wanderer haben die Alm-Stimmung auf ihren Touren oder bei der Einkehr in eine Almhütte schon erlebt. "Bei so manchem muss dabei die Entscheidung heran gereift sein, einmal selbst einen Sommer lang auf einer Alm als Hirte anzupacken", meint Johann Jenewein, Geschäftsführer der "Österreichischen Almwirtschaft". Immer häufiger bekommt er Anfragen über freie Arbeitsstellen auf einer Alm. "Die letzte", so erzählt er nicht ohne Stolz, "kam aus Südafrika, wo sich ein Ehepaar für eine Hirtenstelle auf einer österreichischen Alm interessierte."

Der "Anzeigenmarkt" auf der Homepage der Österreichischen Almwirtschaft - www.almwirtschaft.com - schließt diese Lücke. Bereits über 150 Angebote und Nachfragen sind hier zu finden. "Dieses Angebot wird immer weiter ausgebaut, damit die richtigen Kontakte geknüpft werden können", gibt Jenewein die weiteren Ziele vor.

"Obwohl unsere Tage auf der Alm sehr lang und mit viel Arbeit verbunden sind, genießen wir das Almleben", bringt es Andreas Brandl von der Höfener-Alm im Tiroler Außerfern auf den Punkt. "Wir sind mit Leib und Seele Älpler. Man erlebt so viele unbeschreibliche Momente; auch das Almvieh weiß das zu schätzen. Es gibt nichts schöneres, die Kühe zu beobachten und zu sehen, wie auch sie die Sommerfrische genießen. Man ist in gewisser Weise einfach frei."

Jetzt ist die Richtige Zeit die Kontakte zu knüpfen, denn im Juni beginnt wieder der Almsommer.


Aktualisiert am: 09.08.2007 20:49
Landwirt.com Händler Landwirt.com User