Optimale Getreidearten und -sorten für die Produktion von Bioethanol

Nach dem Kyoto-Protokoll sind in Österreich seit 1. Oktober 2005 fossilen Otto- und Dieseltreibstoffen 2,5 % Biokraftstoffe (bezogen auf den unteren Heizwert) beizumischen. Dieser Prozentsatz steigt mit 01.10. 2007 auf 4,3 % und ab 01.10.2008 auf 5,75 %. Als Biokraftstoffe gelten dabei unter anderem Bioethanol und reines Pflanzenöl.
Triticale liefert höchste Flächenerträge bei günstigen Produktionskosten.
Triticale liefert höchste Flächenerträge bei günstigen Produktionskosten.
Weizen und bei entsprechender Anbauausdehnung auch Triticale erscheinen unter österreichischen Bedingungen als Rohstoff für die Ethanolerzeugung am interessantesten zu sein. Die Entwicklung von ertragreichen, standfesten, gesunden und mit optimalen Inhaltsstoffen ausgestatteten Sorten stellt eine neue Herausforderung für die Getreidezüchtung dar. Durch die doch beachtliche Menge, die der Bio – Treibstoffmarkt aufnehmen kann, werden sich die Pflanzenzüchter dieser neuen Aufgabe mit entsprechendem Engagement widmen.

Autor: Dr. Herbert BISTRICH, DI Johann BIRSCHITZKY, Saatzucht Donau GesmbH & CoKG


Autor:
Aktualisiert am: 21.11.2005 14:17
Landwirt.com Händler Landwirt.com User