Österreichischen Klimaschutzpreis 2012: Einreichfrist noch bis 17. August

Lebensministerium und ORF suchen auch heuer wieder visionäre Ideen und Projekte für aktiven Klimaschutz. Die Einreichfrist geht in die finale Phase. Bis zum 17. August 2012 können noch Bewerbungen eingereicht werden.
Umweltminister Niki Berlakovich, ORF-Moderatorin Claudia Reiterer und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz rufen zur Teilnahme am Österreichischen Klimaschutzpreis 2012 auf. © BMLFUW/Bernhard Kern
Umweltminister Niki Berlakovich, ORF-Moderatorin Claudia Reiterer und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz rufen zur Teilnahme am Österreichischen Klimaschutzpreis 2012 auf. © BMLFUW/Bernhard Kern
Umweltminister Niki Berlakovich und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz vergeben im November zum fünften Mal den Österreichischen Klimaschutzpreis in vier Kategorien. Unternehmen, Organisationen, Vereine, öffentliche Einrichtungen und Privatpersonen können ihre Projekte noch bis 17. August online auf www.klimaschutzpreis.at einreichen. Ein wesentliches Kriterium ist, dass die Projekte bereits umgesetzt wurden oder noch im Sommer 2012 starten.


Folgende Kategorien sind für den Österreichischen Klimaschutzpreis 2012 definiert:

Klimaschutz in Betrieben
Klimaschutz im Alltag
Klimaschutz durch Innovation
Klimaschutz in der Landwirtschaft

Eine Fachjury nominiert die besten Einreichungen, die ab Ende September im ORF-Service Magazin „Konkret“ präsentiert werden. Schließlich ermittelt das Publikum in einer Abstimmung die vier Siegerprojekte. Diese werden am 12. November im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in der Siemens City von Umweltminister Niki Berlakovich und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz prämiert.

Fachlich betreut wird der Österreichische Klimaschutzpreis von klima:aktiv, der Klimaschutzinitiative des Lebensministeriums. klima:aktiv wurde 2004 als Teil der Österreichischen Klimastrategie gestartet und setzt seitdem wertvolle Impulse für aktiven Klima- und Umweltschutz – dies reicht von Partnerschaften mit der Wirtschaft und den Ländern über Information und Beratung bis hin zu Aus- und Weiterbildung. Informationen zu klima:aktiv sind auf www.klimaaktiv.at abrufbar.

Weitere Informationen unter www.klimaschutzpreis.at

Autor:
Aktualisiert am: 16.07.2012 22:13
Landwirt.com Händler Landwirt.com User