Get it on Google Play

Öko-Ausbildung in Deutschland

Kategorien zum Thema: Bio Deutschland News
Öko-Landbau ist lange kein Randthema mehr. Inzwischen gibt es zahlreiche Seminare und Fortbildungen, in denen Landwirte lernen, wie Öko-Landbau funktioniert.
Inzwischen bieten viele Institute und Verbände Fortbildungen im Öko-Landbau an. (Foto: Agrarfoto.com)
Inzwischen bieten viele Institute und Verbände Fortbildungen im Öko-Landbau an. (Foto: Agrarfoto.com)
Wer ökologisch wirtschaften will, muss sich vor allem zu Beginn vielen Herausforderungen stellen. EU-Richtlinien und ggf. Verbandsvorgaben müssen eingehalten, womöglich die Fruchtfolge umgestellt und der Stall umgebaut werden. Helfen können dabei Aus- und Fortbildungen, die speziell an die Anforderungen des Öko-Landbaus angepasst sind.

Ausbildung zum Öko-Landwirt
Eine Ausbildung zum Öko-Landwirt gibt es in Deutschland auch heute noch nicht. Inzwischen sieht der Lehrplan für die Landwirte- Ausbildung zumindest 80 Stunden vor, die dem Öko-Landbau gewidmet werden. Um die ökologische Wirtschaftsweise auch praktisch zu lernen, können sich Lehrlinge nach dem Berufsgrundschuljahr (BGJ) für Öko-Ausbildungsbetriebe entscheiden, auf denen sie den praktischen Teil ihrer Ausbildung absolvieren.

Öko-BiLa
Wer einen Hof bewirtschaften möchte, aber einen außerlandwirtschaftlichen Beruf gelernt hat, dem bietet das Bildungsprogramm Landwirt, kurz BiLa, gute Möglichkeiten. In Form einer Abendschule oder Blockkursen können Interessierte die Zulassung zur Abschlussprüfung zum Landwirt bekommen. Die Akademie für Ökologischen Landbau im bayerischen Kringell bietet neben der klassischen BiLa-Ausbildung auch die Ausbildung Öko-BiLa an. Dabei wird auf spezielle Anforderungen der Öko-Landwirtschaft eingegangen. Wer sich nach der Berufsausbildung in Sachen Öko-Landbau weiterbilden möchte, kann zwischen diversen Angeboten wählen. Schulen für Öko-Landbau und Institute bieten spezielle Seminare für Landwirte an, die auf ökologischen Landbau umstellen möchten. Umfassend weiterbilden kann man sich z. B. an der Öko- Schule in Landshut. Dort kann man sich in drei Semestern zum Wirtschafter und Meister für ökologischen Landbau ausbilden lassen. Wer die Schule besuchen möchte, muss allerdings eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung und eine mindestens einjährige praktische Tätigkeit nachweisen.
Mehr Informationen zur Bio-Ausbildung in Österreich.

Noch mehr Möglichkeiten für die Aus- und Weiterbildung in Sachen Öko-Landwirtschaft lesen Sie in der LANDWIRT Bio plus Ausgabe 1/2017.

Autor: Lena Adlhoch
Aktualisiert am: 20.12.2016 13:56

Jetzt kennen lernen!

Meldungen aus Deutschland

Globaler Milchmarkt ruhig

Die Preise am globalen Milchmarkt sind überwiegend stabil. Bei der letzten Auktion von Milchprodukten in Neuseeland an der internationalen Handelsplattform Global Dairy Trade (GDT) haben sich die Preise für Milcherzeugnisse kaum verändert.

Amazone Pantera+: Mehr Steigfähigkeit für Selbstfahr-Spritze

Für extrem bergiges Gelände, in denen noch mehr Steigfähigkeit benötigt wird, bietet Amazone seine Selbstfahr-Feldspritze jetzt als Pantera+ an.

Iseki und Weidemann kooperieren im Vertrieb

Iseki, japanischer Hersteller für Traktoren, Landmaschinen und Gartenbaumaschinen, plant Radlader und Teleskopen unter der Marke Weidemann über sein Vertriebsnetz in Japan zu vermarkten.

Pöttinger eröffnet neues Ersatzteil-Logistikcenter

Nach nur sieben Monaten Bau- und Übersiedelungszeit hat Pöttinger sein neues Ersatzteil-Logistikcenter im oberösterreichischen Taufkirchen an der Trattnach nahe des Stammwerks fertig gestellt und in Betrieb genommen. Das 7.000 m² große Logistikcenter bietet Platz für 50.000 Ersatz- und Verschleißteile.

Automatisch aufzeichnen mit neuer Farmdok-App

Farmdok stellt eine neue Smartphone-App vor. Diese ermöglicht, Feldarbeit durch Auswertung der GPS-Fahrspur automatisch aufzuzeichnen. Landwirte und Agrardienstleister sollen durch den geringeren Aufwand und mehr Komfort bei der Dokumentation der Feldarbeit profitieren.

Touchdisplay Cebis Mobile für Claas Lexion Mähdrescher

Für die Mähdrescher-Baureihen Lexion 600 und 700 stellt Claas das neue Cebis Mobile vor. Der 12-Zoll-Farbbildschirm mit Touchbedienung führt die Funktionen der Assistenzsysteme Cruise Pilot, Cemos Dialog und Cemos Automatic zusammen.

Schweinepreise bleiben stabil

Der europäische Schweinemarkt präsentiert sich Mitte August 2017 weiterhin ausgeglichen. Die VEZG beließ ihre Leitnotierung am 9. August 2017 bei 1,70 Euro/kg SG. Auch in Österreich bleibt der Mastschweine-Basispreis stabil bei 1,61 Euro/kg SG.
Mehr Neuigkeiten aus Deutschland

Landtechnik im Aufwind

Die Landtechnikhersteller atmen auf. Im Jahr 2017 konnten die Maschinenbauer wieder ein kräftiges Umsatzwachstum verzeichnen.

Afrikanische Schweinepest: Tschechien sperrt Infektionsgebiet ab

Die tschechische Veterinärbehörde hat die Afrikanische Schweinepest bislang bei 82 Wildschweinkadavern nachgewiesen. Ein Elektrozaun soll eine weitere Ausbreitung des Virus eindämmen.

Kündigt sich eine Butterkrise an?

Einerseits setzen sich die steigenden Butterpreise fort, sodass sich Verarbeiter schon nach pflanzlichen Alternativen umschauen. Andererseits ist von Butterknappheit die Rede.

Dänischer Schweinebestand wächst wieder

Die dänischen Schweinehalter haben erstmals seit Mitte 2016 ihre Schweineherden wieder aufgestockt. Dennoch sind die Schweineschlachtungen in Dänemark weiter rückläufig.

Schnelle Rezepte für Mittag

Wir haben leichte und unkomplizierten Rezepte für Sie.

Steyr Traktoren bei der Beachvolleyball WM

Seit 2012 engagiert sich Steyr regelmäßig als Sponsor wichtiger Sportveranstaltungen in Österreich. Dazu zählt auch die FIVB Beach Volleyball Weltmeisterschaft 2017 in Wien am vergangenen Wochenende. Österreichs Herren, Alexander Horst und Clemens Doppler, holten dabei die Silbermedaille.

Dünger Einlagerung 2017

Dünger ist derzeit günstig. Da stellt sich die Frage, ob man gleich einlagern sollte. Wir geben Ihnen einen kleinen Einblick in den Düngermarkt.

Gülle über die Bewässerungsanlage ausbringen

In Österreich und Süddeutschland wenig bekannt, in Südtirol gängige Praxis: Gülle über die Beregnungsanlage verteilen. Der LANDWIRT machte sich vor Ort ein Bild von dieser bodenschonenden und witterungsunabhängigen Ausbringungsweise.

Neue Vierzylinder für Deutz-Fahr Serie 6

Deutz-Fahr erweitert seine Serie 6 um die drei neuen 4-Zylinder-Modelle 6155.4, 6165.4 und das Top-Modell 6175.4. Im Vorjahr präsentierten die Lauinger die neuen 6er mit zwölf neuen 6-Zylinder-Modellen von 156 (115 kW) bis 226 PS (166 kW), zwei Radständen, drei Getriebevarianten.

Siloking präsentiert seinen größten Selbstfahr-Futtermischwagen

Mit seiner größten Selbstfahrer-Baureihe SelfLine 4.0 System 1000+ vervollständigt Siloking die 4.0 Produktlinie.

Leeb Technik verstärkt Vertrieb von Lovol Traktoren

Der Generalimporteur für Lovol Traktoren, die Leeb Technik mit Sitz im österreichischen Wolfsberg in Kärnten, baut seine Vertriebsstruktur in Deutschland aus.

Vor der Agritechnica: 75. Tagung LAND.TECHNIK AgEng 2017

Am 10. und 11. November 2017 veranstaltet das VDI Wissensforum in Hannover die 75. Internationale Tagung LAND.TECHNIK AgEng 2017. Dort stehen die aktuellen Entwicklungen in der Landtechnik und neuesten Ergebnisse aus der Forschung im Fokus.

Spatenstich für neues Holmer-Logistikzentrum

Die Holmer Maschinenbau GmbH feierte Ende Juli den Spatenstich für ihr neues Logistikzentrum in Schierling bei Regensburg. Dieses stellt den ersten Bauabschnitt für das 14 Hektar große, neue Firmengelände an diesem Standort dar.
Gebrauchte Traktoren aus Deutschland