ÖPUL 2007 – Aufzeichnungen mit dem "Österreichischen Düngeplaner"

Das EDV-Programm „ÖDüPlan“ (Österreichischer Düngeplaner für die Umsetzung von Cross Compliance, ÖPUL 2007, Boden- und Gewässerschutzprogramme) wurde im Hinblick auf die neuen Aufzeichnungsmodalitäten im Umweltprogramm ÖPUL 2007 erstellt.
Mit dem EDV-Programm „ÖdüPlan“ können Sie sicherstellen, dass die Düngung stimmt.
Mit dem EDV-Programm „ÖdüPlan“ können Sie sicherstellen, dass die Düngung stimmt.
Diese Aufzeichnungen lassen sich mit dem „ÖDüPlan“ führen:
·Düngevorgaben Cross Compliance/Nitratrichtlinie
·Sachgerechte Düngung, 6. Auflage
·ÖPUL 2007 – UBAG (Umweltgerechte Bewirtschaftung von Acker- und Grünlandflächen)
·Planung, Aufzeichnung und Bilanzierung für den „Vorbeugenden Boden- und Gewässerschutz“
·IP (Integrierte Produktion)-Maßnahmen

Einige wichtige Funktionen
· Exakte Berechnung von Wirtschaftsdüngerzu- und –abgängen: Bei Wirtschaftsdüngerabgabe wird die Berechnung mit dem tatsächlichen betriebsspezifischen Stickstoffwert durchgeführt: Durch die Eingabe der Tierliste und der Gülle-, Jauche- und Mistlagerstätten sowie der Jahresanfallsmengen wird der durchschnittliche N-Gehalt je m³ Dung berechnet. Bei Wirtschaftsdüngerannahme von einem Partnerbetrieb wird die Berechnung ebenfalls exakt durchgeführt.
· Das Programm gibt Auskunft über den Getreide-Mais-Anteil, was für die Einhaltung der 75 %-Grenze im Rahmen der UBAG bedeutsam ist.
· Anlage von Teilschlägen und Fruchtfolgegliedern (interessant für Gemüsebau!)
· Überprüfung der Einhaltung der Düngeverbotszeiträume.
· Automatische Übernahme der betrieblichen Daten und der Flächennutzungsliste in das Folgejahr.
· Einfache Datensicherung.
· Die seit 1. Jänner 2007 über Cross Compliance im Bereich „Lebensmittelsicherheit“ geforderte Aufzeichnung des Pflanzenschutzmittel- und Biozid-Einsatzes kann ebenfalls mit dem „ÖDüPlan“ erfolgen.
· Automatische Berechnung des Bilanzierungssaldos von N, Miterfassung von P und K.

Bestellmöglichkeiten:
Oberösterreich: Bei der Oö. Wasserschutzberatung (Tel. 0732/652285, E-Mail: post@ooe-wsb.at)
Niederösterreich, Burgenland, Kärnten, Steiermark: Bei der jeweiligen Landeslandwirtschaftskammer, Abt. Pflanzenbau
Grundsätzlich sind Ein- und Dreibetriebsversionen erhältlich. Kosten: 50 , Updates können gratis aus dem Internet herunter geladen werden.

Systemvoraussetzungen:
· Betriebssystem ab Windows 2000
· 500 MHz Prozessorleistung
· 128 MB RAM Arbeitsspeicher

Informieren Sie sich auch auf unserer Homepage www.ooe-wsb.at!


Autor:
Aktualisiert am: 16.05.2007 10:45
Landwirt.com Händler Landwirt.com User