OM- Obersteirische Molkerei weiter auf Erfolgskurs!

Die Anteilseigner und Funktionäre der Obersteirische Molkerei mit Hauptsitz in Knittelfeld können zufrieden sein. Wie die Geschäftsführung in einer Pressekonferenz vor der Generalversammlung mitteilte, konnte die Molkerei samt ihrer Konzern-Tochter, der Landforst, im letzten Jahr sehr erfolgreich operieren.
Die 160 Mitarbeiter zählende Molkerei mit Standorten in Knittelfeld und Kapfenberg verarbeitete 2006 rund 130 Millionen kg Milch. Trotz des hohen Exportanteils von Milch und Käse nach Deutschland, konnte die Molkerei beim Bauernmilchpreis von 33,13 Cent für 2005 auf 34,16 Cent im Durchschnitt für 2006 kommen.

Den erfreulichen Trend zu mehr Regionalität bei Lebensmitteln konnte die OM ebenfalls bestens ausnützen. Mit einer regionalen Heumilch aus dem Bezirk Murau gelang österreichweit der Sprung in die Hofer Regale. Das lohnt sich auch für die Lieferanten, die für diese Nicht Bio Milch ebenfalls 5 Cent Zuschlag bekommen, gleich viel, wie andere Bauern für die Biomilch. Neben der Vollmilch soll es demnächst eine Leichtmilch und eine Sauermilchbutter von Zurück zum Ursprung aus der Region Murau bei Hofer geben.

Strukturwandel

117 OM-Milchlieferanten haben 2006 ihre Hoftore für immer geschlossen. Die aktiven Lieferanten haben eine durchschnittliche Richtmenge von rund 62 000 kg. Durch Quotenzukauf und Leistungssteigerung ergibt sich die Situation, dass jährlich rund 2 Prozent mehr Milch zur Verarbeitung für die Molkerei anfallen.

große Investitionen

Die OM hat in den letzten 5 Jahren 25 Millionen Euro investiert, unter anderem in die Butterei in Knittelfeld und in eine neue Abfüllanlage in Kapfenberg. Die Ziele der Molkerei für 2007 sind, wiederum einen hohen Bauernmilchpreis auszuzahlen, weiter zu wachsen, die Umstellung auf völlige Gentechnikfreiheit abzuschließen und die Planung für ein neues Käsewerk in Knittelfeld abzuschließen

Landforst macht gute Geschäfte

Die OM-Tochter Landforst ist ebenfalls erfolgreich unterwegs. Mit einem Gesamtumsatz von über 110 Mill. Euro auf 18 Lagerhaussstandorten in 6 Sparten zeigt man sich sehr zufrieden.


Aktualisiert am: 25.04.2007 07:59
Landwirt.com Händler Landwirt.com User