Niederösterreich hat eine blau-gelbe Milch- und Käsestraße

Auf Initiative der Landwirtschaftskammer Niederösterreich in Zusammenarbeit mit 47 Betrieben, der Molkereiwirtschaft, dem Land Niederösterreich und der Niederösterreich-Werbung soll diese Milch- und Käsestraße als Leitprojekt der NÖ Milchwirtschaft etabliert werden.
Sie präsentieren die blau- gelbe Milch- und Käsestraße (vl): Adolf Steiner (Obmann MGN), Theresia Meier (Vizepräsidentin LK NÖ), Josef Hainfellner (lk projekt), Johannes Schabbauer (Betriebsleiter Annahof), Josef Weber (LK NÖ, Referat Milchwirtschaft), Johann Schoder (Obmann Molkereigenossenschaft Mostviertel), Andreas Moser (LK NÖ, Referat Tierhaltung).
Sie präsentieren die blau- gelbe Milch- und Käsestraße (vl): Adolf Steiner (Obmann MGN), Theresia Meier (Vizepräsidentin LK NÖ), Josef Hainfellner (lk projekt), Johannes Schabbauer (Betriebsleiter Annahof), Josef Weber (LK NÖ, Referat Milchwirtschaft), Johann Schoder (Obmann Molkereigenossenschaft Mostviertel), Andreas Moser (LK NÖ, Referat Tierhaltung).
Die Milchwirtschaft spielt in Niederösterreich eine bedeutende Rolle. Mit rund 7.000 Milchbauern, die rund 105.000 Milchkühe melken, wird rund ein Viertel der österreichischen Milchmenge erzeugt. Vor diesem Hintergrund wurde die blau-gelbe Milch- und Käsestraße der Milchwirtschaft im Vorfeld des Weltmilchtages am 1. Juni ins Leben gerufen.
Insgesamt 47 Betriebe entlang der blau-gelben Milch- und Käsestraße informieren über ihre Wirtschaftsweise und präsentieren die Leistungen und Produkte aus der Region. Auf einer übersichtlichen Landkarte sind die Angebote zusammengestellt und beschrieben. Von Wiesenführungen bis zur Stallarbeit, von Milchverarbeitung bis zur Speiseeiserzeugung, vom Bioladen bis zum Käsespezialitätenladen, von Schulmilchprodukten bis zu Frischkäsebällchen, vom Füttern über Melken bis zur Milchkühlung und von einfachen Besichtigungen bis zu fachlichen Betriebsführungen reicht die Angebotspalette.
„Alle Betriebe sind Botschafter für die Aufgaben und Leistungen der Landwirtschaft, sowie für die Produktionsweise und vielfältigen regionalen Produkte. Damit entspricht die Milch- und Käsestraße dem Wunsch vieler Menschen, naturnahes Erlebnis und Genuss zu vereinen. Das Projekt verfolgt auch das Ziel, der Gesellschaft und den Gästen die Bedeutung von regionalen, frischen und qualitativ hochwertigen Produkten bewusst zu machen, die Wertschöpfung in der Region zu halten und die Identifikation mit den Leistungen der Milchbauern und Tierhaltern zu heben“, fasst LK NÖ Vizepräsidentin Theresia Meier zusammen.

Breit angelegte Initiative mit zahlreichen Kooperationspartnern
Milchviehbetriebe, Schulmilcherzeuger, Molkereien und Käsereien, Direktvermarkter, Betriebe mit Urlaub am Bauernhof und Schule am Bauernhof, Schau- und Erlebniskäsereien, Käsemacherwelt, Gemeinden, Bezirksbauernkammern, Vereine und Verbände, Tourismusstellen, die Niederösterreich Werbung, die Agrarmarkt Austria und das Land Niederösterreich sind Garanten dafür, dass die blau-gelbe Milch- und Käsestraße ein Erfolg wird.
Die Übersichtskarte zur blau-gelben Milch- und Käsestraße kann im Referat Milchwirtschaft angefordert werden: NÖ Landeslandwirtschaftskammer, Ref. Milchwirtschaft, Wiener Straße 64, 3100 St. Pölten. Ansprechpartner ist Josef Weber, Tel.: 02742/259-3301, milch@lk-noe.at


Autor:
Aktualisiert am: 26.05.2010 14:59
Landwirt.com Händler Landwirt.com User