New Holland T5.95 bei der Probefahrt

New Holland ersetzt die beliebte T5000-Baureihe mit drei neuen Modellen der Serie T5. Diese zeichnen sich durch einen neuen Motor, eine neue Kabine und größere Räder aus. Kürzlich konnten wir zwei Maschinen Probe fahren.
Der T5 von New Holland erreicht die EU-Abgasemissionsstufe IIIB mit Dieselpartikelfilter und gekühlter Abgasrückführung.
Der T5 von New Holland erreicht die EU-Abgasemissionsstufe IIIB mit Dieselpartikelfilter und gekühlter Abgasrückführung.
Der T5. war erstmals im November 2011 auf der Agritechnica zu sehen. In diesen Tagen kommen nun die ersten Serienmaschinen nach Österreich. Die Erwartungen sind hoch, denn schon der T5000 war bei den Landwirten sehr beliebt. Gute Figur machte der Vorgänger auch bei unserem Vergleichstest im Jahr 2010/2011. Neben dem niedrigsten Treibstoffverbrauch in dieser Testserie glänzte er zudem mit einem gut schaltbaren und fein abgestuften Getriebe, einer starken Hydraulik und einer komfortablen Kabine. Bei all diesen Punkten hat New Holland jetzt nochmals ein Schäuferl nachgelegt. Allerdings gibt es künftig nur mehr drei statt wie bisher fünf Modelle. Das hat mit den Überschneidungen zu den Baureihen T4000 und T6. zu tun.

Kabinen-Innenansicht: Alle Bedienelemente sind gut erreichbar und einfach zu bedienen, die EHR ist serienmäßig.
Kabinen-Innenansicht: Alle Bedienelemente sind gut erreichbar und einfach zu bedienen, die EHR ist serienmäßig.
Motor mit Dieselpartikelfilter
Unter der weit öffnenden, breiten Motorhaube sitzt der konzerneigene F5C-Motor von FPT Industrial. Dieses Triebwerk ist auch bei den Schmalspurtraktoren und der T4.-Serie von New Holland im Einsatz. Für die T5.-Modelle wurde der Hub etwas verlängert, sodass der Motor jetzt 3,4 Liter Hubraum hat. Die aktuell gültige EU-Abgasstufe IIIB wird mit einer externen gekühlten Abgasrückführung, sowie mit einem Dieselpartikelfilter und Diesel-Oxydationskatalysator erzielt. Diese 4-Zylinder-Aggregate arbeiten mit 2-Ventil-Technik, einem Turbolader und jetzt neu mit Common-Rail-Hochdruckeinspritzung. Die Motorleistung ist durch die neue Modellbezeichnung auf Anhieb erkennbar. Die Bezeichnung „T5“ steht für die Baureihe, die Ziffern hinter dem Punkt geben die maximale Motorleistung an. Bei den T5.-Traktoren entspricht diese auch der Nennleistung. Der Konstantleistungsbereich erstreckt sich von der Nenndrehzahl 2.300 U/min bis 1.850 U/ min.
Der von uns gefahrene T5.95 leistet nach ISO TR14396 max. 73 kW/99 PS. Der mittlere Typ T5.105 stellt 79 kW/ 107 PS zur Verfügung. Beim größten Modell T5.115 sind es 84 kW/114 PS. Das maximale Drehmoment gibt der Hersteller von 407 bis 461 Nm bei 1.500 Motorumdrehungen an. Das Kühlerpaket lässt sich einfach reinigen. Nach dem Öffnen der Motorhaube wird der Klimakondensator nach vorne weggeklappt und zwei seitliche Laschen abgenommen. Der Luftfilter ist über dem Motor angeordnet, ist aber trotzdem gut zugänglich.


Weitere Einzelheiten über die neueen T5.-Traktoren von New Holland erfahren Sie in unserem Fahrbericht in der Ausgabe 14/2012 unserer Fachzeitschrift „Der fortschrittliche Landwirt“.

Aktualisiert am: 05.07.2012 19:18
Landwirt.com Händler Landwirt.com User