New Holland T4 im Fahrbericht

New Holland erweitert die Familie der Kleintraktoren um die Serie T4. In der zweiten Jahreshälfte werden drei neue Modelle von 55 bis 75 PS verfügbar sein. Auf einem Betrieb in Slowenien konnten wir den T4.75 bereits vorab einen Tag lang Probe fahren.
Die neue Baureihe T4 von New Holland umfasst drei Modelle im Leistungsbereich von 55 bis 75 PS.
Die neue Baureihe T4 von New Holland umfasst drei Modelle im Leistungsbereich von 55 bis 75 PS.
Auf der SIMA in Paris erlaubte New Holland einen ersten Blick hinter den Vorhang. Schon dort waren die neuen T4-Traktoren ein Publikumsmagnet. Zugegeben: Das Design hat auch uns beeindruckt. Die markanten Frontscheinwerfer und die nach vorne abfallende Motorhaube passen gut in die New Holland-Familie. Zudem wurde auch das Logo an die größeren Modelle angepasst: So wie es bei der T7-Baureihe die Zusatzbezeichnung „Auto Command“ gibt, tragen die neuen T4-Traktoren das silberne Emblem „PowerStar“ auf der Motorhaube. Die T4-Serie besticht mit einer neuen Kabine, einem neuen Getriebe und einem bewährten Motor. Sie bietet mehr Komfort als die bekannte Baureihe TD5000, aber weniger Technik als die Traktoren der Serie T4000. Von allen dreien hat sie die großzügigste Kabine. Die T4-Maschinen stehen quasi zwischen der TD5000- und der T4000-Baureihe. Sie werden überwiegend mechanisch bedient. Betriebe, die vor allem die Wirtschaftlichkeit eines Traktors im Auge haben, sollten sich die Neuen von New Holland auf jeden Fall ansehen. Zudem wird dem Fahrer mehr Komfort geboten, als bei so manchem anderen Kleintraktor.

Was die neuen T4 Traktoren von New Holland sonst noch alles zu bieten haben, erfahren Sie in der Ausgabe 8/2011 unserer Fachzeitschrift DER FORTSCHRITTLICHE LANDWIRT.


Aktualisiert am: 13.04.2011 14:20
Landwirt.com Händler Landwirt.com User