Neuzulassungen in Österreich: Obst- und Weinbautraktoren Jänner bis September 2013

Mit Ende des dritten Quartals wurden in Österreich um 28 Schmalspurtraktoren weniger zugelassen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Seit dem Monat März führt Fendt diese Statistik vor New Holland und Deutz-Fahr an.
Wie bei den Standardtraktoren hat sich auch bei den Schmalspurtraktoren an der Rangfolge gegenüber dem Vormonat Juli nur wenig verändert. Wie bei den Standardtraktoren konnte Claas auch in dieser Statistik einen Platz gut machen.
Der Rückgang bei den Schmalspurtraktoren beträgt 12,6 %. Fendt führt mit einem Marktanteil von 23,1 %. Die mit Abstand stärksten Verluste hat John Deere zu verzeichnen. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der folgenden Tabelle:


Stück Marktanteil %
2009 2010 2011 2012 2013 2009 2010 2011 2012 2013
1. Fendt 20 94 56 43 45 11,6% 42,9% 29,9% 19,3% 23,1%
2. New Holland 51 48 30 50 40 29,5% 21,9% 16,0% 22,4% 20,5%
3. Deutz-Fahr 42 33 24 32 26 24,3% 15,1% 12,8% 14,3% 13,3%
4. Kubota 4 4 6 15 18 2,3% 1,8% 3,2% 6,7% 9,2%
5. Landini 18 11 13 15 18 10,4% 5,0% 7,0% 6,7% 9,2%
6. MF 2 0 7 12 15 1,2% 0,0% 3,7% 5,4% 7,7%
7. Same 13 11 15 11 11 7,5% 5,0% 8,0% 4,9% 5,6%
8. Claas 6 1 3 9 8 3,5% 0,5% 1,6% 4,0% 4,1%
9. Case IH 4 7 12 11 7 2,3% 3,2% 6,4% 4,9% 3,6%
10. McCormick 7 4 7 6 3 4,0% 1,8% 3,7% 2,7% 1,5%
11. John Deere 4 0 7 14 2 2,3% 0,0% 3,7% 6,3% 1,0%
12. Lamborghini 2 6 7 5 2 1,2% 2,7% 3,7% 2,2% 1,0%
Total 173 219 187 223 195 100,0% 100,0% 100,0% 100,0% 100,0%
Quelle: Statistik Austria / Erstellt CLUB LANDTECHNIK AUSTRIA



Aktualisiert am: 09.10.2013 18:13

Landwirt.com Händler Landwirt.com User