Neuzulassungen in Österreich: Obst- und Weinbautraktoren Jänner bis April 2013

In den ersten vier Monaten des Jahres 2013 wurden geringfügig weniger Schmalspurtraktoren zugelassen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.
Die Marktentwicklung bei den Obst- und Weinbautraktoren verhält sich ähnlich wie bei den Standardtraktoren. Mit einem Minus von 8,1 % fällt der Rückgang allerdings etwas höher aus als bei den Standardtraktoren. Fendt führt diese Spezialdisziplin seit März an. Dahinter folgen New Holland, Deutz-Fahr, Kubota und Landini. Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der folgenden Tabelle:


Stück Marktanteil %
2009 2010 2011 2012 2013 2009 2010 2011 2012 2013
1. Fendt 15 48 24 9 20 17,6% 47,5% 27,9% 10,5% 25,3%
2. New Holland 26 20 18 24 15 30,6% 19,8% 20,9% 27,9% 19,0%
3. Deutz-Fahr 22 13 11 16 12 25,9% 12,9% 12,8% 18,6% 15,2%
4. Kubota 0 2 1 9 10 0,0% 2,0% 1,2% 10,5% 12,7%
5. Landini 8 3 7 4 6 9,4% 3,0% 8,1% 4,7% 7,6%
6. MF 0 0 3 3 5 0,0% 0,0% 3,5% 3,5% 6,3%
7. Case-IH 0 3 5 4 4 0,0% 3,0% 5,8% 4,7% 5,1%
8. Claas 1 0 0 3 3 1,2% 0,0% 0,0% 3,5% 3,8%
9. Same 7 8 7 4 3 8,2% 7,9% 8,1% 4,7% 3,8%
10. John Deere 2 0 2 4 1 2,4% 0,0% 2,3% 4,7% 1,3%
11. McCormick 3 2 5 5 0 3,5% 2,0% 5,8% 5,8% 0,0%
12. Lamborghini 1 2 3 1 0 1,2% 2,0% 3,5% 1,2% 0,0%
Total 85 101 86 86 79 100,0% 100,0% 100,0% 100,0% 100,0%
Quelle: Statistik Austria / erstellt CLUB-LANDTECHNIK AUSTRIA



Aktualisiert am: 13.05.2013 23:05
Landwirt.com Händler Landwirt.com User