Neuzulassungen Standardtraktoren 2014

Kategorien zum Thema: Landmaschinen Landtechnik Top
Im Jahr 2014 wurden in Österreich 5.434 Standardtraktore verkauft. Das bedeutet ein Minus von 1.511 Maschinen bzw. einen Marktrückgang von 21,8 %. Steyr baut seine führende Marktposition weiter aus.
Dieser Rückgang sieht vermutlich dramatischer aus, als er wirklich ist. Ausschlaggebend für diese schlechte Jahresbilanz war in erster Linie das letzte Quartal: im November wurden um rund 36 % weniger Traktoren zugelassen, im Dezember betrug das Minus knapp über 40 % und im Dezember wurden sogar um 56,2 % weniger Neutraktoren angemeldet. Die Positionen im Ranking waren im abgelaufenen Jahr schon sehr früh „vergeben“. Daher blieben auch die sonst üblichen Machtkämpfe der Marketingabteilungen um die Stockerlplätze aus. Sonderrabatte für „Dezember-Zulassungen“, eine erhöhte Anmeldung von Vorführtraktoren oder Kurzzulassungen wurden in diesem Jahr nicht beobachtet. Berücksichtigt man die Marktverschiebungen durch verkaufsfördernde Maßnahmen der letzten Jahre, haben wir es vermutlich mit einem Rückgang von geschätzten 15 % zu tun.
Die größten Marktanteilsverluste haben Fendt, John Deere und Massey Ferguson zu verkraften. Trotz leichter Stückzahlenverluste können sich Steyr, New Holland und Lindner über deutlich gesteigerte Marktanteile freuen.

Weitere Details zu den einzelnen Marken entnehmen Sie der untenstehenden Tabelle. Eine genaue Analyse und weitere Auswertungen werden wir in der Ausgabe 04/2015 im LANDWIRT veröffentlichen.


Aktualisiert am: 17.01.2015 11:36
Landwirt.com Händler Landwirt.com User