Neuzulassungen Obst- und Weinbautraktoren Jänner bis September 2011

Auch bei den Schmalspurtraktoren hält der leichte Marktrückgang weiter an.
Von Jahresbeginn bis Ende September wurden in Österreich 204 Schmalspurtraktore zugelassen. Das bedeutet ein Minus von 15 Stück bzw. etwas mehr als 6,8 % gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Wie bei den Standardtraktoren ist das Minus auf die erstplatzierten Marken zurückzuführen. Fendt hat bei den Marktanteilen im Monat September ein Minus von 7,1 %, New Holland von 7,2 % und Deutz-Fahr von 3,3 % zu verzeichnen. Die dahinter gereihten konnten durchwegs auf niedrigem Niveau zulegen.


Stück Marktanteil %
2007 2008 2009 2010 2011 2007 2008 2009 2010 2011
1. Fendt 23 15 20 94 73 12,5% 10,4% 11,6% 42,9% 35,8%
2. New Holland 48 40 51 48 30 26,1% 27,8% 29,5% 21,9% 14,7%
3. Deutz-Fahr 43 36 42 33 24 23,4% 25,0% 24,3% 15,1% 11,8%
4. Same 16 10 13 11 15 8,7% 6,9% 7,5% 5,0% 7,4%
5. Landini 15 18 18 11 13 8,2% 12,5% 10,4% 5,0% 6,4%
6. Case IH 0 0 4 7 12 0,0% 0,0% 2,3% 3,2% 5,9%
7. Lamborghini 10 5 2 6 7 5,4% 3,5% 1,2% 2,7% 3,4%
8. McCormick 8 8 7 4 7 4,3% 5,6% 4,0% 1,8% 3,4%
9. John Deere 7 2 4 0 7 3,8% 1,4% 2,3% 0,0% 3,4%
10. MF 4 3 2 0 7 2,2% 2,1% 1,2% 0,0% 3,4%
11. Kubota 0 0 4 4 6 0,0% 0,0% 2,3% 1,8% 2,9%
12. Claas 10 7 6 1 3 5,4% 4,9% 3,5% 0,5% 1,5%
Total 184 144 173 219 204 100,0% 100,0% 100,0% 100,0% 100,0%
Quelle: Statistik Austria / Erstellt CLUB-LANDTECHNIK AUSTRIA



Aktualisiert am: 12.10.2011 19:29
Landwirt.com Händler Landwirt.com User