Get it on Google Play

Neues über Silage und Milchmarkt

Neues über Grünland und Rind erfahren Sie auf der Wintertagung in Aigen im Ennstal am 2. und 3. Feber 2017. Die Milchproduktion und der Milchmarkt stehen thematisch an oberster Stelle. Aktuelle Informationen dazu aus Österreich, Europa und vom Weltmarkt erwarten Sie.
Die 23. Wintertagung steht im Zeichen von Rinderhaltung und Marktgeschehen. Foto: smereka/shutterstock.com
Die 23. Wintertagung steht im Zeichen von Rinderhaltung und Marktgeschehen. Foto: smereka/shutterstock.com
Bereits zum 23 Mal findet am 2. und 3. Februar 2017 die Wintertagung für Grünland- und Viehwirtschaft in der Puttererseehalle in Aigen im Ennstal statt. Die Themen „Milchproduktion und Milchmarkt, Futterkonservierung und Nachhaltige Rinderzucht mit Schwerpunkt Kälber“ stehen im Zentrum.

Milchmarkt im Zentrum

Aus aktuellem Anlass stehen die Milchproduktion und der Milchmarkt dieses Jahr an oberster Stelle. Umfangreiche Informationen zur Lage in Österreich, Europa und weltweit sollen Ihnen helfen, die Situation besser einschätzen zu können. Wie der österreichische Weg puncto nachhaltiger Rinderzucht aussehen soll, zeigt ZAR-Obmann Stefan Lindner auf. Der neue Zuchtwert bei Rindern für Bio- und Grünlandbetriebe, Abkalbung, Kälberhaltung und Aufzucht sind ebenso wichtige Themen wie Lumpy Skin Disease.

Schwerpunkt Silage

Die Produktion von optimaler Gärfutterqualität und mögliche Probleme werden speziell für Gras- und Maissilage besprochen. Beim Abendprogramm der Wintertagung werden die besten Silagebauern österreichweit für ihre Topqualitäten in 5 Kategorien ausgezeichnet. Im anschließenden Gewinnspiel können Sie wertvolle Sachpreise gewinnen, darunter der Hauptpreis, ein Pöttinger Frontmähwerk Novacat 301 classic um ca. 10.000,- €. Lose sind bei der Veranstaltung ab 19 Uhr um 5 Euro erhältlich. Nähere Informationen zur Abendveranstaltung finden Sie auf der ÖAG Homepage.

BM Andrä Rupprechter nimmt bei der Wintertagung 2017 in Aigen/E. zum „Miteinander für lebenswerte Regionen“ Stellung. Foto: Raumberg-Gumpenstein
BM Andrä Rupprechter nimmt bei der Wintertagung 2017 in Aigen/E. zum „Miteinander für lebenswerte Regionen“ Stellung. Foto: Raumberg-Gumpenstein
Konsumenten im Blick

Ganz intensiv wird auch das Thema Regionalität, Innovation und Konsumentenschaft vorgetragen und diskutiert werden. BM Andrä Rupprechter nimmt in Aigen/E. zu den aktuellen Fragen Stellung und spricht übers „Miteinander für lebenswerte Regionen“. Erstmals können KonsumentInnen an der Tagung teilnehmen.

Für den Besuch der Veranstaltung werden Ihnen 2 TGD-Stunden angerechnet.
Anmeldung und Information unter Raumberg-Gumenstein oder Tel: 03682 22451-317.


Aktualisiert am: 24.01.2017 11:45