Get it on Google Play

Neues Ergänzungsfuttermittel für Schweine von Veyx Pharma

Das neue Ergänzungsfuttermittel VeyFo AVP-RecoTon soll zur besseren Verkraftung von Stress und den damit zusammenhängenden Belastungen beitragen.
Veyx Pharma bietet ein neues Ergänzungsfuttermittel für Schweine an.
Veyx Pharma bietet ein neues Ergänzungsfuttermittel für Schweine an.
Veyx-Pharma bietet ein neues Ergänzungsfuttermittel an. Das VeyFo® AVP-RecoTon soll dazu beitragen, dass Schweine Stress und die damit zusammenhängenden Stoffwechselbelastungen einfacher bewältigen können. Stress bedeutet für Schweine einen erhöhten Aufwand an Energie, die für die Leistung der Tiere nicht mehr zur Verfügung steht. Eine zusätzliche Verfettung der Leber steigert die Belastung des Stoffwechsels. Die in VeyFo® AVP-RecoTon enthaltenen Nähr- und Vitalstoffe sollen den Energiestoffwechsel fördern und die Verdauung unterstützen. L-Carnitin dient laut Hersteller der zellulären Energiegewinnung, fördert die energetische Verwertung des Körperfetts und entlastet somit die Leber. Betain senke das Risiko einer Leberverfettung, verbessere außerdem die Nährstoffresorption im Darm und wirke einer Dehydrierung der Tiere entgegen. Die Vitamine B1, B2, B6 und B12 sowie zwölf essenzielle Aminosäuren fördern laut Veyx-Pharma den Protein- und Kohlenhydratstoffwechsel bzw. unterstützen die Blutbildung.


veröffentlicht: 25.04.2012 11:10
Suche
Weitere aktuelle Artikel zu Schwein
Ferkelpreis für die Kalenderwoche 30

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 30

In der Woche von 25. bis 31. Juli 2016 hält sich der österreichische Ferkel-Basispreis weiterhin stabil auf dem Vorwochenniveau von 2,30 Euro/kg. Trotz Sommerhitze ist die Stimmung am Schweinemarkt nach wie vor positiv.
Mykotoxine im Schweinefutter - So gehen Sie damit um

Mykotoxine im Schweinefutter - So gehen Sie damit um

Geringe Tageszunahmen, Durchfall, Unruhe, Umrauschen, kleine Würfe ...Mykotoxine haben viele Gesichter. Damit Ihre betriebseigenen Futtermittel Ihren Schweinen nicht zum Verhängnis werden, muss die Qualität stimmen. Aber: Was tun mit verpilztem Getreide?
Archiv

Keine Bewegung beim deutschen Schweinepreis

Das Angebot an Schlachtschweinen fließt in Deutschland im Juli 2016 problemlos ab. Die VEZG bestätigte ihre Leitnotierung am 20.7.2016 zum wiederholten Male auf dem Niveau von 1,66 Euro/kg SG.

Tierärzte Notdienst im Burgenland

Mit dem neuen Tierärzte Notdienst ist es im Burgenland möglich, auch außerhalb der Ordinationszeiten ärztliche Hilfe zu bekommen. Die LK Burgenland hat für Juli und August bereits Dienstpläne veröffentlicht.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 29

In der Woche von 18. bis 24. Juli 2016 hält sich der österreichische Ferkel-Basispreis auf dem Vorwochenniveau von 2,30 Euro/kg. Der Preis tendiert aufgrund der andauernden positiven Stimmung am Schlachtschweinemarkt seitwärts.

VEZG-Preis nicht weiter gestiegen

Schlachtreife Schweine sind in Deutschland weiterhin Mangelware. Nach Preisverbesserungen in den letzten Wochen wehrten sich einige große Schlachter nun erfolgreich gegen eine weitere Anhebung der Notierung.

Österreich: Mastschweinepreis auf 1,52 fixiert

Das Angebot an Schlachtschweinen ist in Österreich Mitte Juli extrem niedrig. Die Schweinebörse konnte den Basispreis am 14. Juli 2016 auf dem Vorwochenniveau von 1,52 Euro/kg fixieren.

Auf F1-Ferkel spezialisiert

Herbert Hamminger erzeugt F1-Ferkel. Um am Markt bestehen zu können, kooperiert er mit einem Partnerbetrieb. Die Abdeckung seiner Ferkelnester öffnet er ganz einfach per Knopfdruck.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 28

In der Woche von 11. bis 17. Juli 2016 bleibt der österreichische Ferkel-Basispreis auf dem Vorwochenniveau von 2,30 Euro/kg. Die sommerliche Hitze lässt die Mastschweine allerdings langsamer Wachsen.

Frankreich: Herkunft von Milch und Fleisch verpflichtend

Ab 1. Jänner 2017 muss in Frankreich bei Milch- und Fleischerzeugnissen ersichtlich sein, woher die Inhaltsstoffe kommen. Nach der vorläufigen Beschlussfassung kommt Kritik vom Europäischen Verband der Milchindustrie.

Deutscher Schlachtschweinepreis im Sommerhoch

Das knappe Angebot an Schlachtschweinen lässt den deutschen Schweinepreis weiter steigen. Die VEZG konnte ihre Leitnotierung am 6. Juli 2016 um 3 Cent auf 1,66 Euro/kg SG steigern.

Österreich: Mastschweinenotierung steigt um weitere 3 Cent

Die Nachfrage nach schlachtreifen Schweinen ist anhaltend hoch. Die Schlachtgewichte sinken. Die Ö-Börse konnte den Mastschweine-Basispreis am 7. Juli 2016 auf 1,52 Euro/kg SG anheben.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 27

In der Woche von 4. bis 10. Juli 2016 verbesserte sich der österreichische Ferkel-Basispreis um weitere 5 Cent auf 2,30 Euro/kg. Die positive Stimmung am Mastschweinemarkt belebt nun endlich auch den Ferkelpreis.

Mastschweinenotierung in Österreich erneut angehoben

Schlachtreife Schweine sind gesucht, das Angebot bleibt jedoch knapp. Die Schweinebörse konnte ihren Basispreis am 30. Juni 2016 auf 1,49 Euro/kg SG anheben. Die Preise tendieren seitwärts bis aufwärts.

Deutscher Schlachtschweinepreis weiter im Aufwind

Das Angebot an schlachtreifen Schweinen ist in Deutschland Ende Juni weiterhin knapp. Die VEZG konnte daher ihre Leitnotierung am 29. Juni 2016 erneut um drei Cent auf 1,63 Euro/kg SG steigern.

Handbuch Seltene Nutztierrassen wieder erhältlich

Die letzte Auflage des Handbuchs der seltenen Haus- und Nuttierrassen war schnell vergriffen. Nun gibt es eine neue Ausgabe: mit Rassensteckbriefen und Berechnungen zur Wirtschaftlichkeit, Vermarktung und Förderung.

Budget der Initiative Tierwohl wird aufgestockt

Die Initiative Tierwohl wird im Schweinebereich bis mindestens 2020 fortgeführt. Damit noch mehr Betriebe mitmachen können, sollen die teilnehmenden LEH-Unternehmen künftig statt bislang 4 Cent/kg verkauftem Fleisch 6,25 Euro zahlen.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 26

In der Woche von 27. Juni bis 3. Juli 2016 verbessert sich der österreichische Ferkel-Basispreis um 5 Cent auf 2,25 Euro/kg. Nach wochenlangem Stillstand spiegelt sich die gute Stimmung am Mastschweinemarkt nun auch im Ferkelpreis wider.

Mastschweinepreis steigt in Österreich um 3 Cent

Die Nachfrage nach Schlachtschweinen ist auch Ende Juni anhaltend groß. Vor diesem Hintergrund war eine erneute Basispreis-Verbesserung um drei Cent auf 1,46 Euro/kg SG möglich.

Aus Kräutern werden Partyferkel

Franz Josef Grillmair zieht F1-Jungsauen auf und vermarktet die unkastrierten männlichen Ferkel als Kräuterferkel. Spitzengastronomen reißen sich mittlerweile um das junge Fleisch. Wie aus jugendlichem Tatendrang ein lukrativer Betriebszweig wurde.

Deutsche Schlachtschweinenotierung steigt auf 1,60 Euro

Deutsche Schlachtschweine sind auch in der letzten Juniwoche 2016 knapp. Die VEZG konnte ihre Leitnotierung daher um weitere drei Cent auf 1,60 Euro/kg SG erhöhen.

Ringgemeinschaft: „Können auf die Kastration nicht ganz verzichten“

Die Ringgemeinschaft Bayern hat bei einer Fachtagung Mitte Juni 2016 Stellung zum Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration in Deutschland bezogen. Viele Fragen seien nach wie vor offen. Zudem wollen einige Handelsvertreter für Eberfleisch weniger zahlen.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 25

In der Woche von 20. bis 26. Juni 2016 beträgt der Ferkel-Basispreis wie schon in den Wochen zuvor österreichweit einheitliche 2,20 €/kg. Ein erneutes Preisplus von 5 Cent bei der Mastschweinenotierung stützt die Ferkelnotierung weiterhin.

Mastschweinenotierung legt in Österreich um 4 Cent zu

Schlachtschweine sind auch in der dritten Juniwoche gefragt, während das Angebot weiterhin unterdurchschnittlich ist. Der Mastschweine-Basispreis konnte um vier Cent auf 1,43 Euro/kg angehoben werden.

Deutscher Schweinepreis steigt wieder

Die Nachfrage nach schlachtreifen Schweinen ist nach wie vor groß, das Angebot jedoch knapp. Die VEZG konnte daher ihre Leitnotierung am 15. Juni 2016 um sechs Cent auf 1,57 Euro/kg SG steigern.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 24

In der Woche von 13. bis 19. Juni 2016 kann sich der österreichische Ferkel-Basispreis einmal mehr auf dem Vorwochenniveau von 2,20 Euro/kg behaupten. Die freundliche Stimmung am Mastschweinemarkt stützt die Ferkelnotierung weiterhin.

Mastschweinenotierung in Österreich stabil

Das heimische Angebot an schlachtreifen Schweinen ist auch in der zweiten Juniwoche 2016 unterdurchschnittlich. Daher mussten die Abnehmer der Basispreis-Fixierung auf dem Vorwochenniveau von 1,39 Euro/kg SG stattgeben.

Alternativen zur betäubungslosen Kastration

Ab dem 1. Januar 2019 dürfen Ferkel nur noch kastriert werden, wenn sie zuvor betäubt wurden. Die Optionen zur Kastration, wie Impfung und Ebermast sollen dabei gleichgestellt werden.

Wohin mit dem vielen Schweinefleisch?

Die Überproduktion von Schweinefleisch und das Russlandembargo ließen die Schweinepreise in den Keller sinken. Zuletzt stiegen die Preise. Die Hoffnungen auf Preisverbesserungen beruhen vorwiegend auf dem Export in Drittstaaten.