Get it on Google Play

Neues Ergänzungsfuttermittel für Schweine von Veyx Pharma

Das neue Ergänzungsfuttermittel VeyFo AVP-RecoTon soll zur besseren Verkraftung von Stress und den damit zusammenhängenden Belastungen beitragen.
Veyx Pharma bietet ein neues Ergänzungsfuttermittel für Schweine an.
Veyx Pharma bietet ein neues Ergänzungsfuttermittel für Schweine an.
Veyx-Pharma bietet ein neues Ergänzungsfuttermittel an. Das VeyFo® AVP-RecoTon soll dazu beitragen, dass Schweine Stress und die damit zusammenhängenden Stoffwechselbelastungen einfacher bewältigen können. Stress bedeutet für Schweine einen erhöhten Aufwand an Energie, die für die Leistung der Tiere nicht mehr zur Verfügung steht. Eine zusätzliche Verfettung der Leber steigert die Belastung des Stoffwechsels. Die in VeyFo® AVP-RecoTon enthaltenen Nähr- und Vitalstoffe sollen den Energiestoffwechsel fördern und die Verdauung unterstützen. L-Carnitin dient laut Hersteller der zellulären Energiegewinnung, fördert die energetische Verwertung des Körperfetts und entlastet somit die Leber. Betain senke das Risiko einer Leberverfettung, verbessere außerdem die Nährstoffresorption im Darm und wirke einer Dehydrierung der Tiere entgegen. Die Vitamine B1, B2, B6 und B12 sowie zwölf essenzielle Aminosäuren fördern laut Veyx-Pharma den Protein- und Kohlenhydratstoffwechsel bzw. unterstützen die Blutbildung.


veröffentlicht: 25.04.2012 11:10
Suche
Weitere aktuelle Artikel zu Schwein
Schweine vielseitig füttern – mit Nebenprodukten

Schweine vielseitig füttern – mit Nebenprodukten

Produktionskosten reduzieren ist ein Dauerthema in der Schweinehaltung. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Brot, Kartoffelschalen oder Waffeln zu verfüttern? Ein Fütterungsexperte erklärt, wie und wann es sich lohnen kann, Nebenprodukte in die Ration aufzunehmen.
Ferkelpreis für die Kalenderwoche 38

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 38

Der österreichische Ferkel-Basispreis hält sich auch in der Woche vom 19. bis 26. September konstant bei 2,30 Euro/kg. Ein etwas höheres Angebot lässt sich weiterhin relativ problemlos vermarkten.
Archiv

Österreichischer Mastschweinepreis legt um 5 Cent zu

Schlachtreife Schweine sind in Österreich derzeit Mangelware. Die Schweinebörse konnte daher ihren Basispreis am 15. September 2016 um ganze 5 Cent auf 1,57 Euro/kg SG steigern.

Bayerische Landwirte stellen ihre Tierwohl-Schweineställe vor

Martin Wimmer und Josef Gelb haben eines gemeinsam: Sie haben in tiergerechtere Stallkonzepte für ihre Schweine investiert. Der LANDWIRT war am 13. September 2016 bei ihnen zu Besuch und sendete live aus dem Stall.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 37

Der Ferkel-Basispreis bleibt auch in der Woche vom 12. bis 18. September 2016 konstant bei 2,30 Euro/kg. Ein etwas höheres Angebot lässt sich ohne Probleme vermarkten.

LANDWIRT live: Tierwohl-Schweineställe

Seien Sie am Dienstag, den 13. September 2016 bei unserem Facebook Live-Einstieg aus dem Stall dabei und stellen Sie Fragen zu BeFree-Abferkelbuchten und dem NatureLine Tierwohlmaststall der Firma Schauer Agrotronic.

Unveränderter Mastschweinepreis in Österreich

Während die Schlachtschweinenotierung in Deutschland in der zweiten Septemberwoche 2016 leicht angestiegen ist, verharrt der österreichische Mastschweine-Basispreis weiterhin bei 1,52 Euro/kg SG. Der Preis tendiert weiterhin seitwärts.

Deutsche Schlachtschweinenotierung steigt leicht

Die Nachfrage nach schlachtreifen Schweinen ist in Deutschland unverändert groß. Die VEZG konnte ihre Leitnotierung am 7. September 2016, erstmals nach neun Wochen Preisstillstand, um einen Cent auf 1,67 Euro/kg SG anheben.

So kann Öffentlichkeitsarbeit für Schweinehalter gelingen

Wie sieht es in einem Schweinestall aus? Das wissen viele Verbraucher nicht. Der LANDWIRT stellt ausgewählte Projekte von Bauern, die das ändern wollen, vor.

Deutsche Fleischproduktion erreicht Höchstwert

Die deutsche Fleischproduktion stieg 2016 auf einen neuen Höchstwert. Im ersten Halbjahr wurden knapp 4,1 Mio. Tonnen Fleisch erzeugt. Während der Anteil von Schweinefleisch leicht zurückging, stieg die Produktion von Rind- und Geflügelfleisch.

Österreichische Mastschweinenotierung bleibt stabil

Das Geschäft am Fleischmarkt läuft Anfang September problemlos. Dennoch war eine Anhebung des Schweinepreises in Österreich am 1.9.2016 nicht durchsetzbar. Die Schweinebörse musste den Basispreis bei 1,52 Euro/kg SG belassen.

Deutscher Schweinepreis unverändert bei 1,66

Angebot und Nachfrage nach Schlachtschweinen halten sich in Deutschland auch Ende August/Anfang September weitgehend die Waage. Die VEZG beließ ihre Leitnotierung am 31.8.2016 bei 1,66 Euro/kg SG.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 35

Der österreichische Ferkel-Basispreis bleibt auch in der Woche vom 29. August. bis 4. September 2016 anhaltend stabil bei 2,30 Euro/kg. Am Ferkelmarkt sind Angebot und Nachfrage nach wie vor relativ ausgeglichen.

Schweine- und Rinderbestand in Österreich abgebaut

Von 2015 auf 2016 haben die österreichischen Bauern sowohl ihre Rinder-, als auch ihre Schweinebestände reduziert. Der Rückgang von Schweinen mit über drei Prozent sticht dabei mehr heraus, als die Verringerung der Rinderstückzahlen um rund einen Prozent.

Erneut unveränderte Mastschweine-Notierungen

Sowohl die Österreich-Börse als auch die VEZG notieren am Mittwoch, den 24. August unverändert. Marktexperten rechneten schon damit.

Brasilien: Export erhöht, Umsatz verringert

Brasiliens Fleischexport zeigt keine gute Bilanz für die erste Hälfte von 2016. Der schlechte Fleischpreis hat trotz der Steigerung der Exportmenge zu niedrigeren Umsätzen bei Geflügel und Rind geführt. Nur im Schweinebereich zeigt sich ein positives Ergebnis.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 34

Der Ferkel-Basispreis bleibt in der Woche vom 22. bis 28. August 2016 die achte Woche in Folge stabil bei 2,30 Euro/kg. Angebot und Nachfrage sind relativ ausgeglichen, die Vermarktung von Ferkeln läuft gut.

Öffentlichkeitsarbeit: Moderne Tierhaltung kommunizieren

Ulrich Nöhle beschäftigt sich mit Kommunikation und Medienarbeit in der Lebens- und Futtermittelindustrie. Die Landwirtschaft hat aus seiner Sicht zu lange auf Öffentlichkeitsarbeit verzichtet. Sein Credo: Vorurteilen mit Aufklärung begegnen.

Deutsche Schlachtschweinenotierung unverändert

Während sich schlachtreife Schweine in Deutschland derzeit problemlos vermarkten lassen, ist die Nachfrage nach Frischfleisch im Handel nach wie vor schwach. Die VEZG beließ ihre Leitnotierung am 17. August 2016 weiterhin bei 1,66 Euro/kg SG.

Mastschweinenotierung in Österreich bleibt unverändert

Obwohl das Angebot an schlachtreifen Schweinen auch in der dritten Augustwoche mäßig ausfiel, verharrt der Mastschweine-Basispreis vom 18. bis 24.8.2016 die bereits siebte Woche in Folge bei 1,52 Euro/kg. Der Preis tendiert stabil.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 33

Der Ferkel-Basispreis bleibt in der Woche vom 15. bis 21. August 2016 zum siebenten Mal infolge bei 2,30 Euro/kg. Die weiterhin stabile Mastschweinenotierung stützt den Ferkelpreis auch im Spätsommer.

VEZG-Preis bleibt unverändert

Das Lebendangebot an schlachtreifen Schweinen ist auch in Deutschland weiterhin knapp. Die VEZG konnte ihre Leitnotierung am 10. August 2016 zwar nicht steigern, aber stabil bei 1,66 Euro/kg SG halten.

Mastschweinenotierung in Österreich weiter stabil

Schlachtschweine sind in Österreich seit fast vier Monaten knapp. Eine weitere Preiserhöhung war am 11. August 2016 aber aufgrund der feiertagsbedingt kurzen Schlachtwoche nicht durchsetzbar.

Steirische Fleischspezialitäten-Prämierung

Auch für burgenländische Direktvermarkter bietet sich die Möglichkeit, an der steirischen Fleischspezialitäten-Prämierung teilzunehmen. Bis 19. September 2016 ist die Voranmeldung möglich.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 32

Der Ferkel-Basispreis hält sich auch in der Woche von 8. bis 14. August 2016 auf dem Vorwochenniveau von 2,30 Euro/kg. Die weiterhin stabile Mastschweinenotierung stützt den Ferkelpreis nach wie vor.

So geht es am Schweinemarkt weiter

Die Ferkelnotierung zeigt sich im Sommer 2016 überraschend stabil. Auch am Mastschweinemarkt rechnet man mit einer weiterhin zufriedenstellenden Marktlage. Prognosen zum Sojamarkt sind schwierig, da das Wetter die Ernteerträge und damit die Preisentwicklung beeinflussen wird.

Knappes Angebot stabilisiert VEZG-Preis

Schlachtreife Schweine lassen sich am deutschen Schweinemarkt auch Anfang August 2016 problemlos vermarkten. Die unbefriedigende Lage am Fleischmarkt lässt jedoch derzeit keine weitere Preisverbesserung zu. Die VEZG beließ daher ihre Leitnotierung am 3. August 2016 bei 1,66 Euro/kg SG.

Österreichischer Mastschweinepreis bleibt unverändert

Schlachtreife Schweine sind in Österreich nach wie vor knapp. Die Schweinebörse konnte den Mastschweine-Basispreis am 4. August 2016 auf 1,52 Euro/kg halten. Nach Ende der Urlaubssaison könnte noch einmal eine Preissteigerung möglich sein.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 31

Auch in der Woche von 1. bis 7. August 2016 bleibt der österreichische Ferkel-Basispreis stabil bei 2,30 Euro/kg. Die Marktlage präsentiert sich weiterhin ausgeglichen.