Get it on Google Play

Neues Ergänzungsfuttermittel für Schweine von Veyx Pharma

Das neue Ergänzungsfuttermittel VeyFo AVP-RecoTon soll zur besseren Verkraftung von Stress und den damit zusammenhängenden Belastungen beitragen.
Veyx Pharma bietet ein neues Ergänzungsfuttermittel für Schweine an.
Veyx Pharma bietet ein neues Ergänzungsfuttermittel für Schweine an.
Veyx-Pharma bietet ein neues Ergänzungsfuttermittel an. Das VeyFo® AVP-RecoTon soll dazu beitragen, dass Schweine Stress und die damit zusammenhängenden Stoffwechselbelastungen einfacher bewältigen können. Stress bedeutet für Schweine einen erhöhten Aufwand an Energie, die für die Leistung der Tiere nicht mehr zur Verfügung steht. Eine zusätzliche Verfettung der Leber steigert die Belastung des Stoffwechsels. Die in VeyFo® AVP-RecoTon enthaltenen Nähr- und Vitalstoffe sollen den Energiestoffwechsel fördern und die Verdauung unterstützen. L-Carnitin dient laut Hersteller der zellulären Energiegewinnung, fördert die energetische Verwertung des Körperfetts und entlastet somit die Leber. Betain senke das Risiko einer Leberverfettung, verbessere außerdem die Nährstoffresorption im Darm und wirke einer Dehydrierung der Tiere entgegen. Die Vitamine B1, B2, B6 und B12 sowie zwölf essenzielle Aminosäuren fördern laut Veyx-Pharma den Protein- und Kohlenhydratstoffwechsel bzw. unterstützen die Blutbildung.


Aktualisiert am: 25.04.2012 11:12
Weitere aktuelle Artikel zu Schwein

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 17

Der österreichische Ferkel-Basispreis hält sich in der Woche vom 24. bis 30. April 2017 auf dem Vorwochenniveau von 2,90 Euro/kg. Die Marktlage bleibt stabil.

Österreichischer Mastschweinepreis bleibt unverändert

Die Nachfrage nach schlachtreifen Schweinen hält weiter an. Die Schweinbörse beließ den österreichischen Mastschweine-Basispreis am 20. April 2017 auf dem Vorwochenniveau von 1,59 Euro/kg SG.
Archiv

Brasiliens Schweinefleischexport wächst weiter

Brasiliens Schweinefleischexport ist auch im ersten Quartal des laufenden Jahres weiter gewachsen. Wichtigster Abnehmer ist derzeit Russland, gefolgt von Hongkong.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 16

Der österreichische Ferkel-Basispreis bleibt in der Woche vom 17. bis 23. April 2017 auf dem Vorwochenniveau von 2,90 Euro/kg. Die Marktverhältnisse zeigen sich auch nach Ostern weitgehend stabil.

Schweinemarkt: Fehlende Schlachttage entspannen die Lage

Am EU-Schweinemarkt bleiben die Schweinepreise Mitte April 2017 weitgehend unverändert. Obwohl feiertagsbedingt einige Schlachttage ausfallen, erwartet man keine Überhänge nach Ostern.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 15

Der österreichische Ferkel-Basispreis präsentiert sich in der Woche vom 10. bis 16. April 2017 wieder auf österreichweit einheitlichem Niveau von 2,90 Euro/kg. Die Stimmung am Ferkel- und Mastschweinemarkt bleibt freundlich.

Österreichischer Mastschweinepreis legt weiter zu

Das Ostergeschäft sorgt für einen weiteren Preisanstieg in fast allen EU-Ländern. Auch in Österreich konnte die Schweinbörse den Mastschweine-Basispreis auf 1,59 Euro/kg SG anheben.

Ferkelkastration: Ist der 4. Weg die Lösung?

In 21 Monaten ist die betäubungslose Kastration in Deutschland Geschichte. Keine der bisher diskutierten Alternativen überzeugt die Branche. Ist der „4. Weg“ der richtige?

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 14

Der österreichische Ferkelpreis zieht in der Woche vom 3. bis 9. April 2017 erneut an. In der Steiermark beträgt der Basispreis 2,85 Euro, in Ober- und Niederösterreich 2,90 Euro.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 13

Der österreichische Ferkel-Basispreis bleibt in der Woche vom 27. März bis 2. April 2017 in der Steiermark und Niederösterreich stabil bei 2,80 Euro/kg. In Oberösterreich war noch einmal ein leichtes Plus von 5 Cent möglich.

So geht es weiter am Schweinemarkt

Die Aussichten am österreichischen und süddeutschen Ferkel- und Mastschweinemarkt sind für das zweite Quartal 2017 durchaus positiv, nicht zuletzt aufgrund der rückläufigen Bestände.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 12

Der österreichische Ferkel-Basispreis steigt vom 20. bis 26. März 2017 noch einmal um fünf Cent auf österreichweit einheitliche 2,80 Euro/kg. Damit sollte laut Styriabrid nun das obere Ende der Preiskurve erreicht sein.

Österreichischer Schweinepreis auf Vorwochenniveau fixiert

In Österreich läuft die Vermarktung schlachtreifer Tiere weitgehend problemlos. Am Fleischmarkt hofft man darauf, dass das Ostergeschäft die Nachfrage ankurbelt. Der Ö-Basispreis blieb am 16. März 2017 stabil bei 1,44 Euro/kg SG.

Deutscher Schlachtschweinepreis stabil

Die Nachfrage nach Schlachtschweine ist in Deutschland derzeit gut, die Vermarktung läuft weitgehend problemlos. Die VEZG beließ ihre Leitnotierung am 15. März 2017 auf dem Vorwochenniveau von 1,57 Euro/kg SG.

Tönnies: 2017 gutes Jahr für Mäster

Zwar steigen die Schlachtzahlen beim Schlachtunternehmen Tönnies. Während man in Deutschland auf Qualität setzen möchte, verspreche man sich Wachstum vom Export.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 11

Der österreichische Ferkel-Basispreis steigt in der Woche vom 13. bis 19. März 2017 um fünf Cent auf österreichweit einheitliche 2,75 Euro/kg. Die Nachfrage- und Angebotssituation hat sich nach drei ruhigeren Wochen wieder verschärft.

Tage der offenen Bauernhoftür: Betriebe gesucht

Die Jungbauernschaft ruft zum österreichweiten Tag der offenen Bauernhoftür am 20. und 21. Mai 2017 auf. Die Konsumenten sollen einen Eindruck von der heimischen Landwirtschaft bekommen.

Wer macht den Schweinepreis?

Am deutschen Schweinepreis kommt Europa nicht vorbei. Wie bilden sich die Preise in Deutschland und Österreich? Und: Welchen Einfluss haben die Schlachter? Deutschlands und Österreichs führende Verhandler berichten.

Deutsche Schlachtschweinenotierung steigt erneut

Die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) konnte ihre Leitnotierung am 8. März 2017 um 3 Cent auf 1,57 Euro/kg Schlachtgewicht anheben. Grund dafür ist das anhaltend knappe Angebot an schlachtreifen Schweinen.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 10

Der österreichische Ferkel-Basispreis bleibt vom 6. bis 12. März 2017 in Ober- und Niederösterreich auf dem Vorwochenniveau von 2,70 Euro/kg. Die Steiermark konnte das Preisniveau in dieser Woche an die anderen Bundesländer anpassen.

Tierwohl zu fairen Preisen

Der oberösterreichische Fleischer Hütthaler zahlt 41 Cent pro Kilogramm Schweinefleisch mehr. Was die Schweinebauern dafür tun müssen und warum Tierwohl auch ohne Bio geht, erfahren Sie hier.

Mehr Rinder, weniger Schweine in Österreich

Die Zahl der Rinder ist geringfügig gestiegen, der Schweinebestand ist weiterhin rückläufig. Ein Starkes Plus gibt es bei Schafen und Ziegen.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 7

Der österreichische Ferkel-Basispreis verzeichnet vom 13. bis 19. Februar 2017 eine leichtes Plus von 5 Cent auf 2,65 Euro/kg. Das Angebot an Ferkeln ist weithin knapp.

Österreichische Fleischkontrolle: 10 Jahre Klassifizierungsdatenbank

Seit zehn Jahren ist eine österreichweite Klassifizierungsdatenbank in Betrieb. Mit der Einführung dieser Datenbank positionierte sich die Österreichische Fleischkontrolle GmbH (ÖFK) als erfolgreicher Dienstleister in der Qualitätssicherung der Wertschöpfungskette Fleisch.

Interview mit Johann Stinglmayr zur Schweinegesundheitsverordnung

Dass wir die Schweinegesundheitsverordnung brauchen, davon ist Johann Stinglmayr überzeugt. Im LANDWIRT Interview erklärt er, warum auch die kleinen Betriebe die neue Verordnung einhalten müssen.

6 Fragen zur Schweinegesundheitsverordnung

Seit 1. Jänner 2017 gilt die neue Schweinegesundheitsverordnung. Wir haben die wichtigsten Fakten für Sie zusammengestellt.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 6

Der Ferkel-Basispreis bleibt vom 6. bis 12. Februar 2017 in Niederösterreich und der Steiermark weiterhin stabil bei 2,60 Euro/kg. Oberösterreich verzeichnet ein leichtes Plus von 5 Cent auf 2,65 Euro/kg.

Ferkelkastration: Einsatz von Schmerzmittel wird in Österreich verpflichtend

In Österreich wird die 1. Tierhaltungsverordnung überarbeitet. Für die Schweinehalter bedeutet dies Änderungen bei der Ferkelkastration und beim Schwanzkupieren.

VEZG muss Schweinepreis wieder senken

Die großen deutschen Schlachtunternehmen akzeptieren derzeit keine Preisverbesserung. Die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) musste ihre Leitnotierung am 1. Februar 2017 um 5 Cent auf 1,52 Euro/kg SG senken.