Neues Ergänzungsfuttermittel für Schweine von Veyx Pharma

Das neue Ergänzungsfuttermittel VeyFo AVP-RecoTon soll zur besseren Verkraftung von Stress und den damit zusammenhängenden Belastungen beitragen.
Veyx Pharma bietet ein neues Ergänzungsfuttermittel für Schweine an.
Veyx Pharma bietet ein neues Ergänzungsfuttermittel für Schweine an.
Veyx-Pharma bietet ein neues Ergänzungsfuttermittel an. Das VeyFo® AVP-RecoTon soll dazu beitragen, dass Schweine Stress und die damit zusammenhängenden Stoffwechselbelastungen einfacher bewältigen können. Stress bedeutet für Schweine einen erhöhten Aufwand an Energie, die für die Leistung der Tiere nicht mehr zur Verfügung steht. Eine zusätzliche Verfettung der Leber steigert die Belastung des Stoffwechsels. Die in VeyFo® AVP-RecoTon enthaltenen Nähr- und Vitalstoffe sollen den Energiestoffwechsel fördern und die Verdauung unterstützen. L-Carnitin dient laut Hersteller der zellulären Energiegewinnung, fördert die energetische Verwertung des Körperfetts und entlastet somit die Leber. Betain senke das Risiko einer Leberverfettung, verbessere außerdem die Nährstoffresorption im Darm und wirke einer Dehydrierung der Tiere entgegen. Die Vitamine B1, B2, B6 und B12 sowie zwölf essenzielle Aminosäuren fördern laut Veyx-Pharma den Protein- und Kohlenhydratstoffwechsel bzw. unterstützen die Blutbildung.


Aktualisiert am: 25.04.2012 11:12
Weitere aktuelle Artikel zu Schwein

EU Schweinemarkt: Angebot und Nachfrage auf hohem Niveau

Ein hohes Angebot an Schlachtschweinen trifft auf einen ebenfalls hohen Fleischbedarf. Die Vorbereitungen auf das Weihnachtsgeschäft laufen auf Hochtouren.

Der Schweinestall als Treffpunkt - Krennmüllerhof

Familie Krenn aus Pirching in der Südoststeiermark will möglichst viele Menschen auf ihren Hof holen. Den Konsumenten zeigen sie den Stall, mit anderen Landwirten wollen sie Erfahrungen austauschen.

Schweinemarkt entspannt sich

Nach den wegen der Feiertage zu Monatsbeginn fehlenden Schlachttagen entspannt sich der Schweinemarkt langsam. Schweine- und Ferkelpreise notierten unverändert.

Schweinemarkt: Preisdruck aus Deutschland

Die kommenden Feiertage in Deutschland werden als Grund für die Rücknahme der Notierung um 5 Cent genannt. Die Notierung in Österreich zog nach.

Kaputte Lüftungsregler: Zu teuer zum Wegwerfen

Franz Steiner aus Eichkögl in der Steiermark repariert Lüftungsregler. Innerhalb einer Woche bekommt der Landwirt das reparierte Gerät inklusive einem Jahr Gewährleistung zurück. Die Kosten liegen bei etwa 90 Euro.
Archiv

Unveränderte Preise am Schweinemarkt

Der Abwärtstrend am Schweinemarkt wurde gestoppt. Sowohl der Schweinepreis als auch der Prei für Ferkel notierte diese Woche unverändert.

Schweinemarkt stabilisiert sich

Zumindest kurzfristig konnte der Schweinemarkt seinen Abwärtstrend stoppen. Auch der Ferkelmarkt scheint sich zu stabilisieren.

Abwärts-Notierungen am Schweinemarkt

Weiterhin reichlich versorgt zeigt sich der europäische Schweinemarkt. Vor diesem Hintergrund wurden die Notierungen in Österreich erneut nach unten korrigiert.

EU Schweinemarkt: Preisdruckphase hält an

Weiterhin unter Druck zeigt sich der Schweinemarkt. In Deutschland und Frankreich gaben die Notierungen diese Woche nach. Auch die Ö-Börse gab um 5 Cent nach und der Ferkelpreis wurde erneut um 10 Cent nach unten gesetzt.

Informationsveranstaltung zur Afrikanischen Schweinepest in Bayern

Am Donnerstag, den 28. September findet in Herrieden eine Informationsveranstaltung zur Afrikanischen Schweinepest statt. Veranstalter ist die Ringgemeinschaft Bayern.

EU Schweinemarkt: Angebot stärker als Nachfrage

Erneut Preisrücknahmen am Ferkel- und Schweinemarkt in Österreich. Als Grund werden saisontypische Angebots-Überschüsse genannt.

Spielzeug für Schweine: Beschäftigungsmaterial selbst gebaut

Johann Thallinger hat das Spielzeug für seine Schweine selbst entwickelt. Weil es sich gut bewährt hat, will der Landwirt es auch verkaufen. Den Gewinn teilen sich die Enkelsöhne.

Schweinemarkt: Preisrücknahme wegen großem Angebot

Ein saisonal-bedingt großes Angebot drückt den Schweinemarkt und wird von den Abnehmern für Preisrücknahmen genutzt. Auch der Ferkelmarkt trübt sich ein. Die Folge: Minus 8 Cent bei Mastschweinen und minus 10 Cent bei Ferkeln.

Unveränderte Schweinepreise trotz Marktdruck

Mehr Schweine und wenig Nachfrageimpulse - so lässt sich der aktuelle Schweinemarkt zusammenfassen. Die Schweinebörse berichtet von beginnendem Marktdruck in Deutschland. In Österreich konnte das gestiegene Angebot zur Gänze abgenommen werden.

Interview: Ist der offene Stall die Zukunft der Schweinehaltung?

Mehr Platz, Auslauf an der frischen Luft und ein eingestreuter Ruhebereich. Sieht so die Zukunft der Schweinehaltung aus? Bert Mutsaers, der Vorsitzende des deutschen Vereins zur Förderung der Offenstallhaltung, meint, dass sich nachhaltige Stallkonzepte langfristig durchsetzen werden.