Get it on Google Play

Neues Ergänzungsfuttermittel für Schweine von Veyx Pharma

Das neue Ergänzungsfuttermittel VeyFo AVP-RecoTon soll zur besseren Verkraftung von Stress und den damit zusammenhängenden Belastungen beitragen.
Veyx Pharma bietet ein neues Ergänzungsfuttermittel für Schweine an.
Veyx Pharma bietet ein neues Ergänzungsfuttermittel für Schweine an.
Veyx-Pharma bietet ein neues Ergänzungsfuttermittel an. Das VeyFo® AVP-RecoTon soll dazu beitragen, dass Schweine Stress und die damit zusammenhängenden Stoffwechselbelastungen einfacher bewältigen können. Stress bedeutet für Schweine einen erhöhten Aufwand an Energie, die für die Leistung der Tiere nicht mehr zur Verfügung steht. Eine zusätzliche Verfettung der Leber steigert die Belastung des Stoffwechsels. Die in VeyFo® AVP-RecoTon enthaltenen Nähr- und Vitalstoffe sollen den Energiestoffwechsel fördern und die Verdauung unterstützen. L-Carnitin dient laut Hersteller der zellulären Energiegewinnung, fördert die energetische Verwertung des Körperfetts und entlastet somit die Leber. Betain senke das Risiko einer Leberverfettung, verbessere außerdem die Nährstoffresorption im Darm und wirke einer Dehydrierung der Tiere entgegen. Die Vitamine B1, B2, B6 und B12 sowie zwölf essenzielle Aminosäuren fördern laut Veyx-Pharma den Protein- und Kohlenhydratstoffwechsel bzw. unterstützen die Blutbildung.


Aktualisiert am: 25.04.2012 11:12
Weitere aktuelle Artikel zu Schwein

Angebot und Nachfrage am Schweinemarkt schwach

Am europäischen Schweinemarkt ist das Angebot in der dritten Augustwoche 2017 zwar unterdurchschnittlich, doch auch das Fleischgeschäft und der Asienexport laufen schleppend. Damit sind steigende Schweinepreise derzeit nicht umsetzbar.

Deutschland: Baldige Einigung über Kastenstandhaltung?

In Deutschland nähern sich Bund und Länder einer Einigung über die künftigen Anforderungen an die Haltung von Sauen in Kastenständen an. Für bestehende Betriebe soll es eine Übergangsfrist von 15 Jahren geben.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 33

Der österreichische Ferkel-Basispreis bleibt in der Woche vom 14. bis 20. August 2017 weiterhin bei 2,75 Euro/kg. Die Vermarktung von Ferkeln läuft problemlos, der Preis tendiert stabil.

Soja oder Raps für Mastschweine?

Raps würde sich als heimischer Eiweißträger für die Mast anbieten. Ein Versuch zeigt aber, dass der Futterverbrauch zu hoch und der Fleischansatz zu niedrig ist. Auch bei N- und P-Ausscheidung konnte Raps nicht punkten.

Schweinepreise bleiben stabil

Der europäische Schweinemarkt präsentiert sich Mitte August 2017 weiterhin ausgeglichen. Die VEZG beließ ihre Leitnotierung am 9. August 2017 bei 1,70 Euro/kg SG. Auch in Österreich bleibt der Mastschweine-Basispreis stabil bei 1,61 Euro/kg SG.
Archiv

Afrikanische Schweinepest: Tschechien sperrt Infektionsgebiet ab

Die tschechische Veterinärbehörde hat die Afrikanische Schweinepest bislang bei 82 Wildschweinkadavern nachgewiesen. Ein Elektrozaun soll eine weitere Ausbreitung des Virus eindämmen.

Dänischer Schweinebestand wächst wieder

Die dänischen Schweinehalter haben erstmals seit Mitte 2016 ihre Schweineherden wieder aufgestockt. Dennoch sind die Schweineschlachtungen in Dänemark weiter rückläufig.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 32

Der österreichische Ferkel-Basispreis bleibt in der Woche vom 7. bis 13. August 2017 auf dem Vorwochenniveau von 2,90 Euro/kg. Etwas kühlere Temperaturen sollten für frei werdende Einstallkapazitäten sorgen.

Ferkelpreis in Österreich vom 24. bis 30. Juli 2017

Die Stabilisierung am Schweinemarkt wird für die unveränderte Notierung des Ferkelpreises genannt. Hitzbedingt gibt es aber noch Einstall-Verzögerungen bei den Mästern.

Afrikanische Schweinepest rückt näher

Die Afrikanische Schweinepest ist aktuell die größte Gefahr für unsere Schweinebestände. Mit den letzten Fällen in Tschechien ist sie in Zentraleuropa angekommen. Österreich hat schon ein gefährdetes Gebiet ausgewiesen.

Knappes Angebot stabilisiert zuletzt schwächelnde Notierungen

Am Schweinemarkt bewegen sich Angebot und Nachfrage ca. 10 % unter dem Vorjahresniveau. Vor diesem Hintergrund wurde die Richtpreise sowohl in Österreich als auch in Deutschland auf unverändertem Niveau fixiert.

Ferkelpreis in Österreich vom 10. bis 16. Juli 2017

Der österreichische Ferkel-Basispreis fällt in der Woche vom 10. bis 16. Juli um 5 Cent. Leichte Überhänge und Preisrücknahmen in Deutschland werden als Gründe genannt.

Rechtliche Fragen bei Stalleinbrüchen in Deutschland

In den vergangenen Wochen kam es vermehrt zu Einbrüchen in Schweineställe. Hier lesen Sie die Antworten auf rechtliche Fragen.

Rechtliche Fragen bei Stalleinbrüchen in Österreich

In den vergangenen Wochen kam es vermehrt zu Einbrüchen in Schweineställe. Hier lesen Sie die Antworten auf rechtliche Fragen.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 27

Der österreichische Ferkel-Basispreis bleibt auch in der Woche vom 3. bis 9. Juli 2017 stabil bei 2,90 Euro/kg. Da die Nachfrage schwächelt, bestehen bereits leichte Überhänge.