Neuer Zuckerrübenvollernter EURO-TIGER V8-4 von ROPA

ROPA präsentiert zur Agritechnica eine neue Generation des Zuckerrübenvollernters – euro-Tiger V8-4. Im euro-Tiger V8-4 fusionieren bewährte Komponenten aus dem euro-Tiger V8 und der euro-Maus 4 mit den neuesten technischen Innovationen aus dem Hause ROPA.
ROPA präsentiert auf der Agritechnica den euro-Tiger V8-4 mit zahlreichen Weiterentwicklungen.
ROPA präsentiert auf der Agritechnica den euro-Tiger V8-4 mit zahlreichen Weiterentwicklungen.
Nachhaltige Bodenschonung ermöglichen z. B. die neuen 800/70R32 Ultraflex/CHO Reifen auf der Vorderachse, für die auch bei maximaler Bunkerbeladung nur 1,4 Bar Reifenluftdruck notwendig sind.

Die neue konzipierte euro-Kabine mit verbesserter Kabinenlagerung ermöglicht optimale Einsicht in das Rodeaggregat in einer angenehmen Sitzposition.
Die Kraft schöpft der euro-Teiger V8-4 aus einem 440 kW/598 PS starken Mercedes Benz V8-Motor mit SCR-Technologie. Ein höheres maximales Drehmoment von 2.800 Nm wird bei verbesserten Wirkungsgraden über einen neuen Rexroth-Fahrantrieb, mit 12 % mehr Pumpenleistung und 5 % mehr Zugkraft gegenüber dem Vorgängermodell, auf alle 6 Räder übertragen.
Für zusätzliche Entlastung während des Rodevorganges sorgt die neueste Maschinensoftware mit zahlreichen automatischen Überwachungsparametern.
Ebenfalls Bestandteil der Maschinensoftware ist die Möglichkeit zur Sicherung und Übertragung der Maschineneinstellungen. Beim Schichtwechsel auf dem euro-Tiger V8-4 sichert der Fahrer seine individuellen Maschineneinstellungen (Rodereinstellung, Reinigungseinstellungen,… und sogar Klimatisierung) auf einen USB-Stick. Der folgende Fahrer setzt seinen USB-Stick in die Konsole ein und übernimmt seine letzten Einstellungen.

Micro-Topper und neue Rodeschare
Der ROPA Micro-Topper hat sich nach Tests in der Praxis bewährt und die Serienreife erlangt. ROPA bietet mit dem Micro-Topper die Möglichkeit für die volle Ausschöpfung des gewachsenen Rübenertrages der Zuckerrübe.
Die zur Saison 2011 von ROPA in den Markt eingeführten und neuentwickelten Rodeschare können im Scharabstand und Scharwinkel in 6 Positionen verstellt werden. Beste Anpassungsmöglichkeiten an unterschiedliche Rübenbestände und Bodenverhältnisse reduzieren Erdanteil und führen zu einer schonenden Behandlung der Rüben.

Weitere Ertragsicherung ermöglicht ein neuer und intelligenter Dreipunkt mit integriertem Meßsystem. Dieser ermöglicht eine noch feinfühligere Steuerung zur Einhaltung der optimalen Rodetiefe. Als Vorteil ergibt sich eine noch bessere Rodearbeit, bei zugleich weiterer Reduzierung der Rodeverluste.

Weiterentwickeltes Schnellkoppelsystem für Rodeaggregate
Für die bewährten und ausgereiften Rodeaggregate aus der PR-XL Baureihe (Arbeitsbreiten 4,00 m bis 4,50 m je nach Reihenabstand bei 6, 8, oder 9 Reihen) bietet ROPA das weiterentwickelte Schnellkoppelsystem mit zugehörigem Transportwagen. Die (über-)breiten Rodeaggregate werden bei Straßenfahrt mit hoch geschwenktem Schlegler, längs hinter dem euro-Tiger V8 gezogen.

Optimiertes Entladen
Für ein optimiertes Entladen oder Überladen des Erntegutes sorgt ein eine neuer Kratzbodenantrieb mit drehmomentgesteuerter, stufenloser Geschwindigkeitsanpassung von Längs- und Querkratzboden und Automatikfunktion. Insbesondere das Überladen auf nebenher fahrende Transportfahrzeuge wird dadurch wesentlich erleichtert.


Zur Homepage von ROPA-Maschinenbau

Aktualisiert am: 12.10.2011 12:38
Landwirt.com Händler Landwirt.com User