Neuer Teleskoplader 9380 T von SCHÄFFER

Mit dem 9380 T stellt die Schäffer Maschinenfabrik zur Agritechnica den weltweit ersten knickgelenkten Teleskoplader mit einer Hubhöhe von 6,90 m vor.
Eine neue Klasse bei den knickgelenkten Teleskopladern.
Eine neue Klasse bei den knickgelenkten Teleskopladern.
Die Hubhöhe des 9380 T beträgt volle 6,90 m. Damit dringt Schäffer in Bereiche vor, die bisher ausschließlich vierradgelenkten Ladern vorbehalten waren. Der Teleskoparm ist zweistufig teleskopierbar. Bei Arbeiten wie z.B. dem Beladen von Futtermischwagen tritt nur die erste Stufe in Aktion. Wird die volle Reichweite oder Hubhöhe gewünscht aktiviert sich automatisch die zweite Stufe.
Die Lenksäule ist in Höhe und Neigung einstellbar. Armlehne, Joystick und Sitz bilden eine Einheit. Eine Klimaanlage gehört zur Serienausstattung.

Die serienmäßige Load-Sensing Arbeitshydraulik liefert bis zu 195 l/min. Die Load-Sensing Pumpe fördert nur dann, wenn Leistung verlangt wird. Unter der Haube arbeitet ein wassergekühlter Deutz Common-Rail Turbo-Dieselmotor mit 132 kW (180 PS).
Die maximale Fahrgeschwindigkeit beträgt 40 km/h.
Serienmäßig ist der 9380 T mit der Bereifung 650/55 -26.5 ausgerüstet. Das Einsatzgewicht des neuen Schäffer Teleskopladers beträgt 11 t. Mit einer Kipplast von etwa 5 t bewegt der Schäffer auch schwerste Lasten.

Zur Homepage von SCHÄFFER


Aktualisiert am: 28.09.2009 09:42
Landwirt.com Händler Landwirt.com User