Neuer Geschäftsführer beim Waldverband Österreich

Der langjährige Geschäftsführer des Waldverbandes Österreich, Thomas Stemberger ist mit Ende September aus dem aktiven Dienst ausgeschieden. Ihm folgt der Forstreferent der LK Ö, Martin Höbarth, nach.
Stemberger trat im Oktober 1969 in den Dienst der Landwirtschaftskammer Österreich und war Referent in der Abteilung Forstwirtschaft und Umwelt. Neben zahlreichen Funktionen, wie der Geschäftsführung des Österreichischen Forstvereins oder der Vorsitz der CPOA/COGECA-Arbeitsgruppe Forstwirtschaft, war er seit Gründung des Waldverbandes im Jahre 1988 dessen Geschäftsführer. Mit Weitblick, Fachkompetenz und Verantwortungsbewusstsein leitete er die Verbandsführung und trug mit den in seinem Bereich liegenden Möglichkeiten zur erfolgreichen Entwicklung der Waldverbände in Österreich bei. In seiner Funktion vertrat er diesen Verband und den "organisierten Kleinwald " in den Gremien von FHP und PEFC österreichweit. "Wir danken Stemberger für die engagierte Geschäftsführung, die er als profunder Kenner und Mitgestalter des Österreichischen Forstgesetzes immer zum Wohle der Waldbesitzer ausgeübt hat ", erklärt sein Nachfolger.
Höbarth ist seit November 1994 in der Abteilung Forst- und Holzwirtschaft/Energie der LK Österreich als Referent tätig. Zuvor lernte er durch seine journalistische Tätigkeit den nationalen und internationalen Holzmarkt kennen. Als stellvertretender Geschäftsführer des Waldverbandes Österreich hat Höbarth schon in den vergangenen Jahren zur erfolgreichen Entwicklung des Verbandes beigetragen. Als Spezialist für forstpolitische Belange werden alle Verbandsinteressen und somit auch jene der Kleinwaldbesitzer durch ihn in den unterschiedlichsten Gremien vertreten. Durch seine Fachkompetenz und Umsichtigkeit gelingt Höbarth auch der Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis. Nicht zuletzt ist er auch Obmann von PEFC Austria. (aiz)


Autor:
Aktualisiert am: 05.10.2009 21:53
Landwirt.com Händler Landwirt.com User