Neuer Behälter für Flüssigfütterung von Weda

Die Firma Weda bietet neuerdings einen Behälter für die Flüssigfütterung an, der einen besonderen Sumpf hat.
Der Behälter soll die Ausdosierung kleinster Futtermengen ermöglichen.
Der Behälter soll die Ausdosierung kleinster Futtermengen ermöglichen.
Mit dem QXS vertreibt die Firma WEDA einen neuen Behälter für die Flüssigfütterung, der die Ausdosierung kleinster Futtermengen für Schweine ermöglichen soll. Laut Hersteller ist die Besonderheit des QXS der quaderförmige „Sumpf“ des Behälters (siehe Foto). Die modulare Bauweise des QS-Behälterwandsystems wurde für den neuen Behälter übernommen. Diese Standardisierung bringt mit sich, dass Behältergrößen von 650 bis 1.650 Liter erhältlich sind. Laut Hersteller bewirkt das bodennahe Kleinstrührpaddel, welches unter dem Bodenlager angebracht ist, einen homogenen Futterbrei. Durch die Verwendung unterschiedlicher Leitungsquerschnitte kann die Technik zur Ferkelfütterung und zur Sauen- und Mastfütterung genutzt werden. Bei einem Sumpf mit „50er-Auslauf“ und dem entsprechenden Zubehör arbeitet das System wie das WEDA-Ferkelfütterungs-System Conticomp.

Der Sumpf des Behälters wurde neu entwickelt.
Der Sumpf des Behälters wurde neu entwickelt.
Der „90er-Auslauf“ entspricht dem herkömmlichen Flüssigfütterungsbehälter. Bei der Entwicklung wurde laut Hersteller auf die Berechnungen des Strömungsverhaltens geachtet, um das Spritzen von Futter während des Anmischvorganges zur vermeiden. Dies soll zur Behälterhygiene beitragen.


Aktualisiert am: 20.04.2012 10:34
Landwirt.com Händler Landwirt.com User