Neuer Aufsattelpflug von PÖTTINGER

Beim neuen Aufsattelpflug SERVO 6.50 hat Pöttinger die Charakteristik eines Anbau- und eines Aufsattelpfluges vereint.
Weniger Seitenzug und verbesserte Spurtreue!
Weniger Seitenzug und verbesserte Spurtreue!
Die Zugkräfte beim SERVO 6.50 werden von dem groß dimensionierten Pflugrohr aufgenommen. Das Transportrad wird über eine Steuerstange geführt und hält den Pflug in der Tiefe. Die Arbeitstiefe ist Werkzeug los durch einklappbare Tiefenanschläge einstellbar. Der neue Pflug ist zum Grenzpflügen geeignet, da das Rad innerhalb der Arbeitsbreite läuft.
Das Einstellzentrum ist mit einstellbarer Erstkörperschnittbreite durch mechanische Spindelverstellung oder optional mit Hydraulikzylinder ausgestattet. Bei der PLUS-Variante ist die hydraulische Erstkörperschnittbreitenverstellung serienmäßig. Die Arbeitsbreite wird mechanisch durch die stufenlose Längenänderung der Steuerstange eingestellt. Bei den PLUS-Pflügen erfolgt die Einstellung hydraulisch.
Das Erweiterungsmodul „Traction Control“ gibt es beim SERVO 6.50 optional. Es ermöglicht die Übertragung des Gewichtes vom Pflug auf den Traktor. Durch die Krafteinleitung über das Traction-System werden die Hinterräder permanent belastet.

Zur Homepage von PÖTTINGER


Autor: Johannes Paar
Aktualisiert am: 14.02.2009 11:17

Mehr Infos zeigen
Landwirt.com Händler
  • Händlersuche
  • Händleranmeldung
  • Mediadaten
Landwirt.com User
  • Einloggen
  • Registrieren
Unternehmen
  • Kontakt
  • Team
  • Datenschutzerklärung
  • Datenschutzinformation
  • Nutzungsbedingungen
  • Geschäftsbedingungen
  • Impressum
Apple Store
Get it on Google Play
HUAWEI AppGallery
Youtube