Neuer Abferkelstall für Bio-Schweine

Das Bio-Institut in Wels-Thalheim hat einen neuen Abferkelstall entworfen und aktuelle Erkenntnisse aus Praxis und Wissenschaft berücksichtigt. Seit September ist der Modulstall in Betrieb und wird bereits zum Kauf angeboten - und zwar schlüsselfertig.
Am Bio-Institut in Wels-Thalheim können Landwirte den neuen Modulstall für (Bio-)Sauen besichtigen.
Am Bio-Institut in Wels-Thalheim können Landwirte den neuen Modulstall für (Bio-)Sauen besichtigen.
Die Abferkelbucht ist oft die Achillesferse der Bio-Ferkelproduktion. Durch die Auslauföffnung wird es im Winter zu kalt für die Ferkel. Außerdem lässt sich der Innenbereich nur händisch entmisten und ist damit arbeitsintensiv. Werner Hagmüller vom Institut für Biologische Landwirtschaft und Biodiversität der Nutztiere hat gemeinsam mit Projektpartnern aus der Wirtschaft einen Abferkelstall entwickelt, der all diese Probleme lösen soll.

Fertigteil-Warmstall aus Holz
Der Fertigteil-Warmstall in Holzbauweise kommt (bis auf die Ferkelnester) ohne Heizung aus.
Der Fertigteil-Warmstall in Holzbauweise kommt (bis auf die Ferkelnester) ohne Heizung aus.
In genau sechs Wochen wurde der Fertigteil-Warmstall in Holzbauweise mit sieben Abferkelbuchten auf dem Institutsgelände in Wels-Thalheim (Oberösterreich) aufgestellt. Die ersten Sauen haben darin vor einem Monat abgeferkelt. Der Stall besteht aus Bodenplatten aus Beton, Wand- und Deckenmodulen aus Holz und ist modular aufgebaut. Je nach Anzahl an Abferkelbuchten werden mehr oder weniger Module benötigt, das System ist aber immer gleich. Durch die geringe Höhe von 220 bis 250 cm ist der zu erwärmende Raum im Gebäude relativ klein und braucht keine Heizung. Einzig die Ferkelnester werden beheizt.

Fressen, Liegen, Misten
Die Schalentränker sind im Auslauf installiert. Hier gibt es auch eine Raufutterraufe für Heu und Silage. Alle Fotos: Goldberger
Die Schalentränker sind im Auslauf installiert. Hier gibt es auch eine Raufutterraufe für Heu und Silage. Alle Fotos: Goldberger
Die Funktionsbereiche der Bucht sind klar unterteilt in Fressen, Liegen und Misten. Damit die Sauen nicht in den Innenbereich der Bucht koten, wird Wasser nur im Auslauf angeboten. Allerdings müssen die Schalentränker an der Außenseite des Auslaufs befestigt werden, um das Wasser möglichst weit vom Buchteneingang entfernt zu platzieren.

Pro Abferkelbucht kostet der energieoptimierte Abferkelstall etwa 8.500 Euro netto, wobei die Fundamente nicht eingerechnet sind. Angeboten wird der gesamte Modulstall „schlüsselfertig“ vom oberösterreichischen Holzbauunternehmen Vollhaus GmbH. Die Innenausstattung kommt von der Fa. Schauer Agrotronic und die Betonplatten von der Fa. Dela.


Mehr Infos und Fotos vom Aufbau des Fertigteil-Warmstalls für Schweine finden Sie in der aktuellen LANDWIRT Bio Ausgabe 21/2016.
Bestellen Sie hier Ihr kostenloses Probeexemplar.

Videos über den Bio-Abferkelstall finden Sie hier.


Aktualisiert am: 18.10.2016 20:24

Landwirt.com Händler Landwirt.com User