Neue Tierschutzbestimmungen für die Schweinehaltung

In diesem Schwerpunktthema geht es um die Anlage 5 der Tierhaltungs-Verordnung zum Bundestierschutzgesetz, und zwar um die Mindestbedingungen für die Haltung von Schweinen.

Landwirt bestellen

Für Schweine in Freilandhaltung sind ein befestigter Futterplatz und eine Suhle vorzusehen.
Für Schweine in Freilandhaltung sind ein befestigter Futterplatz und eine Suhle vorzusehen.
Keine andere Anlage der neuen Nutztierhaltungsverordnung zum Bundestierschutzgesetz wurde so verändert und vereinfacht wie die vorgestellte mit den Mindestanforderungen für die Schweinehaltung. Viele Abschnitte sind bewusst sparsam gestaltet, teilweise ergibt sich dadurch für die Vollzugsorgane ein gewisser Interpretationsspielraum. Es ist aber davon auszugehen, dass Vollzugshandbücher, die derzeit ausgearbeitet werden, notwendige Klarstellungen bringen werden.

Ingesamt ist die Anlage sehr gut und übersichtlich gegliedert. Fachlich wird auf die gängigen Systeme und Verfahren in der Praxis genauso Rücksicht genommen wie auf die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Schweinehalter. Die besprochene Anlage ist ein gelungener Versuch, praktikable und auch vollziehbare Regelungen zu schaffen. Die Vollzugspraxis wird zeigen, wird gut dieses Vorhaben tatsächlich gelungen ist.

Autor: Dr. Anton HAUSLEITNER, Leiter Forschung und Innovation, HBLFA Raumberg-Gumpenstein.

Landwirt bestellen


Autor:
Aktualisiert am: 11.03.2005 20:39
Landwirt.com Händler Landwirt.com User