Neue Initiative für NÖ Fruchtsäfte

Im Rahmen von „So schmeckt Niederösterreich“ startet das Land eine neue Imagekampagne für Fruchtsäfte aus bäuerlicher Produktion, „denn in Niederösterreich werden Fruchtsäfte von hervorragender Qualität erzeugt“, erklärte Landesrat Josef Plank heute bei einer Pressepräsentation in Obergrafendorf.
Das Land Niederösterreich startet eine Imagekampagne für Fruchtsäfte aus bäuerlicher Produktion.
Das Land Niederösterreich startet eine Imagekampagne für Fruchtsäfte aus bäuerlicher Produktion.
In Niederösterreich gibt es rund 2.500 Obst verarbeitende Betriebe, die Saft, Most und Schnaps erzeugen. Die Jährliche Saftproduktion beläuft sich auf ca. zwei Millionen Liter, die Mostproduktion auf drei Millionen Liter. Hauptproduktionsgebiete sind das Mostviertel und die Bucklige Welt.

Die Vermarktung der Produktion erfolgt zu 80 Prozent ab Hof, zehn Prozent in der Buschenschank, acht Prozent Gastronomie und zwei Prozent Handel. In den letzten Jahren waren die Produktions- und Verkaufszahlen der bäuerlichen Saftproduktion steigend. Die Gründe dafür sind eine breite Angebotspalette und die hohe Qualität der Produkte. Sehr beliebt sind inzwischen auch Mischobstsäfte. Die Wertschöpfung von Most, Fruchtsäften und Schnäpsen liegt in Niederösterreich bei etwa 40 Millionen Euro pro Jahr, die Wertschöpfung im Erwerbsobstbau insgesamt bei etwa 80 Millionen Euro jährlich.

„Wir starten diese Initiative aus mehreren Gründen: zum einen sind Fruchtsäfte mit ihren Vitaminen und Mineralstoffen sehr gesund und stellen eine wertvolle Komponente im Ernährungsmix dar, zum zweiten bleiben unsere Streuobstwiesen erhalten, was für eine naturnahe Bewirtschaftungsform mit großer Artenvielfalt und abwechslungsreiche Landschaft sorgt und drittens erhalten wir alte Obstsorten“, betonte Plank.


Aktualisiert am: 29.07.2008 21:42
Landwirt.com Händler Landwirt.com User