Neue Anbau-Drillmaschine von LEMKEN

Lemken bietet ab jetzt für die pneumatische Drillmaschine Solitair neben dem Aufbau auf die Kreiselegge Zirkon auch die Kombinationsmöglichkeit mit der angebauten Kurzscheibenegge Heliodor an.
Diese neue angebaute Bestellkombination eignet sich besonders für schnelles Drillen auf kleineren Flächen.
Diese neue angebaute Bestellkombination eignet sich besonders für schnelles Drillen auf kleineren Flächen.
Vor allem Betriebe mit kleinen Flächenstrukturen, die sowohl Mulchsaat als auch konventionelle Verfahren anwenden, profitieren von dieser neuen Kombination. Je nach Bestellverfahren oder Bodenart lässt sich die pneumatische Drillmaschine Solitair wie bisher mit der Kreiselegge Zirkon oder aber der Kurzscheibenegge Heliodor kombinieren. Da beide Bodenbearbeitungsgeräte über die gleichen Koppelpunkte verfügen, lassen sich die Geräte schnell an- und abkoppeln. So lassen sich Heliodor und Zirkon jeweils auch solo einsetzen.

Die Solitär Sämaschine lässt sich sowohl mit der Zirkon Kreiselegge als auch mit der Heliodor Kurzscheibenegge kombinieren.
Die Solitär Sämaschine lässt sich sowohl mit der Zirkon Kreiselegge als auch mit der Heliodor Kurzscheibenegge kombinieren.
Der große Vorteil dieses modularen Systems liegt für viele Betriebe darin, dass sie sich damit auf alle Bestellverfahren einstellen können, ohne in neue Drilltechnik zu investieren. Mit der Kombination aus Heliodor und Solitair entsteht eine Bestellkombination mit hoher Arbeitsgeschwindigkeit, die gleichzeitig den Kraftstoffbedarf verringert und vor allem für die Mulchsaat geeignet ist. Die Kreiselegge Zirkon hingegen schafft ein gekrümeltes Saatbett nach dem Pflug.

Die neue angebaute Bestellkombination aus Solitair und Heliodor ist laut hersteller in den Arbeitsbreiten von 3 und 4 Meter erhältlich und ab März 2011 lieferbar.


Zur Homepage von LEMKEN

Aktualisiert am: 09.12.2010 11:00
Landwirt.com Händler Landwirt.com User