Naturverjüngung mit Bedacht

Auf die Wahl des für die Verjüngung am besten geeigneten Saat- / Pflanzgut muss bei der Waldverjüngung unbedingt geachtet werden. Auch bei Naturverjüngungsverfahren sollen nur die besten Altbäume zur Verjüngung ausgewählt werden.
Viele Faktoren beeinflussen eine erfolgreiche Waldbewirtschaftung: der Standort, das vorherrschende Klima, die waldbaulichen Behandlung und letzendlich - der eigentliche Produktionsfaktor Baum. Die standörtliche Gegebenheiten und das Klima kann der Waldbesitzer kaum beeinflussen. Daher muss er alle Möglichkeiten der Baumarten– und Herkunftswahl und die waldbauliche Behandlung nutzen, um den wirtschaftlichen Ertrag und die Bestandsstabilität zu optimieren. Dabei ist die Verjüngungsphase der Schlüssel für einen erfolgreichen Waldbau, denn die jungen Bäume sind Produktionsgrundlage für viele Jahrzehnte. Entscheidungen die in dieser Phase getroffen werden, sollten daher sorgfältig abgewogen werden.

Dr. Silvio Schüler, Abteilungsleiter am Institut für Forstgenetik des BFW Wien, gibt im Heft 9/2011 wichtige Tipps dazu.

Autor:
Aktualisiert am: 15.04.2011 15:04
Landwirt.com Händler Landwirt.com User