NÖM erhöht Milchpreis ab 1. Oktober

Das niederösterreichische Molkereiunternehmen NÖM erhöht den Erzeugermilchpreis ab Anfang Oktober um 1,65 Cent netto auf 32,02 Cent. Der Brutto-Auszahlungspreis steigt auf 35,53 Cent (S-Klasse, bei 4,2% Fett und 3,4% Eiweiß). Dies teilt die Milchgenossenschaft NÖ (MGN) in ihrem aktuellen Lieferantenschreiben mit.
Die NÖM erhöht ihren Milchpreis ab Oktober - eine Qualitätsprämie ist inbegriffen.
Die NÖM erhöht ihren Milchpreis ab Oktober - eine Qualitätsprämie ist inbegriffen.
"Die Entwicklung am europäischen Milchmarkt ist unverändert stabil. Auch zeigen die Preise am Versandmilchmarkt eine feste bis leicht steigende Tendenz. Aufgrund dieser Marktsituation ist auch der gesamtösterreichische Durchschnitts-Milchpreis angestiegen", wird die Preisanhebung begründet.

Qualitätsprämie von 0,5 Cent
Im Detail wird mit 01.10.2010 der NÖM-Verwertungszuschlag um 1,15 Cent netto je kg erhöht. Darüber hinaus hat der Genossenschaftsvorstand im August die Auszahlung einer Qualitätsprämie in der Höhe von 0,5 Cent netto beschlossen. Sie wird für die gesamte angelieferte Milch innerhalb der S-Klasse und Qualitätsstufe 1 für den Zeitraum Oktober 2010 bis einschließlich Jänner 2011 ausbezahlt. Die Qualitätsprämie wird zusätzlich zu dem mit der NÖM AG vereinbarten Milchpreis gewährt. In Summe werden dafür 600.000 Euro zur Qualitätssicherung aufgewendet. Mit diesen beiden Maßnahmen ist es möglich, den Erzeugerpreis mit Anfang Oktober insgesamt um 1,65 Cent netto zu erhöhen. Die Endabrechnung auf den vertraglich vereinbarten gesamtösterreichischen Durchschnittspreis erfolgt in gewohnter Art und Weise nach Vorliegen der AMA-Daten. Die Nachzahlungen für die Monate Juli und August 2010 werden mit der Milchgeldabrechung für den Monat September 2010 zur Auszahlung gebracht, teilt die MGN mit.

Burgenländische Milchbauern sind nun Mitglieder der MGN
Mit Wirksamkeit 01.10.2010 sind, wie berichtet, 92 Milchbauern aus dem Burgenland mit einer Liefermenge von 14 Mio. Kilogramm als Mitglieder der Genossenschaft beigetreten. Bisher erfolgte die Abnahme dieser Milch über einen eigenen Liefervertrag. (AIZ)

Autor:
Aktualisiert am: 05.10.2010 10:41
Landwirt.com Händler Landwirt.com User